Quick Produkt-News

Tornos SA
SWISS GT 32 B : KOMPLEXE BEARBEITUNG EINFACH GEMACHT

Hochmotiviert durch den großen Erfolg der Serien Swiss GT 26 und GT 32 und die positive Resonanz bei den Kunden stößt Tornos jetzt mit der Swiss GT 32 B in neue Sphären vor. Mit ihren sechs Linearachsen, zwei C-Achsen und drei Stationen für angetriebene Werkzeuge sowie der maximalen Werkzeugaufnahmekapazität von 40 Werkzeugen, 14 davon angetrieben, verschafft die Swiss GT 32 dem Anwender bemerkenswerte Möglichkeiten bei höchster Flexibilität.

Dank der vollkommen neuen B-Achse kann der Anwender die Bearbeitung CNCgesteuert in nahezu jeder Winkel- und Indexierstellung ausführen, was sich als besonders nützlich bei Arbeiten wie dem Winkelfräsen, Bohren oder auch Gewindebohren erweist.

Da die B-Achse in den Hauptschlitten der Maschine integriert ist, ist die Swiss GT 32 B nicht auf die reine Winkelverstellung beschränkt, sondern kann auch in X- und Y-AchsenRichtung verfahren werden. Haupt- und Gegenbearbeitung werden so ermöglicht.

Als Modellvariante mit B-Achse verfügt die Maschine über insgesamt 36 Werkzeuge, von denen 16 angetrieben sind.

Auf höchste Leistung ausgelegte Werkzeugstation
Die B-Achse der Swiss GT 32 ist an die B-Achse der Swiss GT 26 B angelehnt. Wie bei letzterer ist sie in zwei Punkten gelagert, so dass die B-AchsenEinheit eine herausragende Steifigkeit aufweist und ein beträchtliches Zeitspanvolumen erreichen kann.

Die Werkzeugstation kann mit 4 Doppelspindeln für angetriebene Werkzeuge (Haupt- und Gegenbearbeitung) mit Drehzahlen bis 9.000 min-1 bestückt werden und eignet sich damit ideal für das Bohren und Fräsen unterschiedlichster Werkstoffe.

An der Einheit können zudem Positionen für die Aufnahme zusätzlicher feststehender Werkzeuge vorgesehen werden.

Über diese 4 Positionen lassen sich auch Zentrier-, Bohr- oder auch Gewindebohrarbeiten ganz einfach durchführen.

Bei Bedarf können auch eine oder mehrere Hochfrequenzspindeln an der Einheit montiert werden, mit denen die Bearbeitungsmöglichkeiten der Maschine noch einmal erweitert werden können.

Fräsen ? Aber sicher !
Die zusätzliche B-Achse verwandelt die Swiss GT 32 in ein regelrechtes Stangenfräszentrum ; sie sorgt dafür, dass nahezu jeder Winkel durch einfache Programmierung der CNC-Steuerung an der Maschine gefräst werden kann.

Mechanische Winkelverstellungen sind damit kein Thema mehr. Wie an der Swiss GT 26 B kann auch hier die vierte Fräseinheit durch eine Gewindewirbeleinheit ersetzt werden.

Auch hier kann der Anstellwinkel des Gewindewirbelapparats über die CNC-Steuerung bestimmt werden ; im Vergleich zur mechanischen Winkelverstellung wird hierdurch eine enorme Zeitersparnis erzielt.

Der richtige Winkel muss also nicht mehr durch umständliches Ausprobieren bestimmt werden ; dies übernimmt die CNC für den Bediener.

Diese Option ist ideal für Aufgaben wie die Herstellung von Knochenschrauben oder Zahnimplantaten.

Solche Teile, die heute immer individueller gestaltet werden müssen, lassen sich dank B-Achse ganz einfach

realisieren.

Die Swiss GT 32 B und die Swiss GT 26 B sind beides genau die richtigen Maschinen für die Medizin- und

Zahntechnik sowie für all jene, die anderweitig komplexe Teile bearbeiten müssen.

Eine von Meisterhand gesteuerte kontinuierlich bewegliche B-Achse für grenzenlose Bearbeitungsmöglichkeiten

In der heutigen Zeit sind immer verschiedenartigere und vor allem auch immer komplexere Teile zu fertigen.

Im Hinblick auf die stetig steigenden Anforderungen in puncto Komplexität kann auf der Swiss GT 32 B bei entsprechender Ausstattung die kontinuierliche 5-Achsen-Bearbeitung mithilfe der B-Achse

realisiert werden. Durch kontinuierliche Positionierung der Achse lassen sich in diesem Fall freie Konturen am Werkstück schneiden.

Mit den auf eine max. Drehzahl von 9.000 min-1 ausgelegten Frässpindeln wird höchste Bearbeitungsleistung erzielt.

Das Plus an Steifigkeit, das durch die doppelte Lagerung der B-Achsen-Einheit erzielt wird, wirkt sich günstig auf die zu erreichende Oberflächengüte und die Werkzeugstandzeit aus. Haupt- und Gegenbearbeitung sind gleichzeitig möglich.

Viele Anwender bevorzugen die Ausarbeitung von Freiformen durch Gegenbearbeitung, um die mechanischen Spannungen zu umgehen, die bei der Aufspannung in der Gegenspindel entstehen.

Um die kontinuierliche 5-Achsen-Bearbeitung zu ermöglichen, wurde die Fanuc 31i-B-Steuerung, mit denen die Maschinen der Modellreihe Swiss GT bisher serienmäßig ausgestattet waren, durch eine CNC-Steuerung des Typs

Mit diesen Ausstattungsmerkmalen wird die Swiss GT 32 B wirklich mit allen Werkstücken fertig, seien sie auch och so komplex.

Tornos SA
2740 Moutier

Tel. 032 494 44 44
www.tornos.com


Artikel drucken

 

 

StartseiteStartseite
SuchenSuchen

 

Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
Inseraten-Corner
Lieferantenverzeichnis

 

Messe-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial

 

Marktplatz

Maschinenbörse


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.
Mehr Infos
PCE - Kranwaage
PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


News / Fachinfos

News-Corner
Quick Produkt-News
Messekalender
Industrie-Lexikon
Fachwörterbuch D / E
Verbände
Fachartikel

 

MEM-Industrie

Werkplatz Schweiz
Zahlen und Fakten

 

Services

Berufsbildung
Mediadaten
Über Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

Das Industrie Portal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Mediadaten  |  Impressum / Kontakt

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf google+

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

 

 

 
IMTS 2018 - International Manufacturing Technology Show

 

 







Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie