Industrie-Lexikon

Stanzen

Beim Stanzen werden Flachteile aus verschiedenen Werkstoffen (Bleche, Pappe, Textilien usw.) mit einer Presse oder auf Schlag und einem Schneidwerkzeug gefertigt. Das dabei verwendete Trennverfahren ist das Scherschneiden.

Beschreibung
Ein Stanzwerkzeug besteht aus dem Stempel, der die Innenform darstellt, und der Matrize, die eine entsprechend passende ├ľffnung (Beispiel: Locher) aufweist. Der Stempel kann je nach Werkzeugaufbau sowohl Ober- als auch das Unterteil des Stanzwerkzeuges sein.  Je nach Anwendungsfall kann das Gegenst├╝ck zum Stempel auch eine ebene Unterlage sein. Dann besteht das Werkzeugoberteil aus einem entsprechend geformten, geschlossenen Stanzmesser (zum Beispiel an einer Lochzange oder Locheisen). In diesem Fall geh├Ârt die Unterlage nicht zum Werkzeug.

Aneinandergereihtes periodisches Stanzen zum Ausschneiden von Blechteilen wird als Nibbeln (engl. knabbern) bezeichnet.

Beim Hochleistungsstanzen sind Prozesse, wie Schwei├čen, B├Ârdeln, Nieten und Umformen, in spezielle Folgeverbundwerkzeuge integriert. Diese teilweise hochkomplizierten Werkzeuge gilt es effektiv einzusetzen und wirkungsvoll zu sch├╝tzen.

Die entstehenden Abf├Ąlle beim Stanzen werden Stanzbutzen genannt.

Beim Stanzen von Karton und Wellpappe enthalten die Stanzwerkzeuge neben den Stanzmessern auch Rilllinien, so dass Stanzen und Rillen (Vorbereiten der Falzkanten) in einem Arbeitsgang stattfinden; in diesem Fall wird die Stanz-Unterlage ├╝blicherweise mit Rillzurichtungen versehen.

Das Stanzen von Nichtmetallen wurde erstmals bei der Lederwarenherstellung, vornehmlich f├╝r die Schuhproduktion, verwendet. Es wurden scharf angeschliffene Federstahl-B├Ąnder um einen Holzkern entsprechender Form gelegt und vernietet bzw. genagelt. Sp├Ąter kam kaltgewalzter, geschliffener und geh├Ąrteter Kohlenstoffstahl zur Anwendung. Der Stahl wurde nach Pressspanschablonen gebogen und anschlie├čend verschwei├čt. Auch geschmiedete Messer, vor allem f├╝r die Schuhsohlenherstellung, kamen lange zur Anwendung.

Eine etwas sp├Ątere – teilweise parallele – Entwicklung ist der Bandstahlschnitt, welcher heute auch oftmals als Stanzform bezeichnet wird. Hier werden Kohlenstoffstahl-B├Ąnder (Schneidlinien) gebogen, um dann in Schlitze in Tr├Ągerplatten - meist aus Holz - eingesetzt zu werden, die durch Dekupiers├Ągen oder durch Laserschneiden (bei Glaserfaser per Wasserstrahlschneidanlage) eingearbeitet sind. Sie dienen als Fixierung f├╝r die Schneidlinien. Die R├Ąume zwischen den Schneidlinien sind zum Beispiel mit Gummimaterial gef├╝llt, um das Auswerfen des Kartonmaterials zu erm├Âglichen. Ein Beispiel hierf├╝r ist auch die Fertigung von Kartonverpackungen, Bierdeckeln, Thermoform-Artikeln und Puzzlespiel-Teilen.

CNC-Stanzen
Bei CNC-Stanzen bewegt sich die Stanzform, ├╝blicherweise mehrere in einem Magazin, ├╝ber dem Stanzstoff und stanzt an verschiedenen Stellen. Dieses Verfahren wird haupts├Ąchlich im Maschinenbau eingesetzt um h├Ąufig wiederkehrende ├ľffnungen in Metallen flexibel zu stanzen (z.B. L├╝ftungs├Âffnungen). Das Verfahren wird dort eingesetzt, wo eine flexible Fertigung von Serien kleinerer und mittlerer St├╝ckzahl gefordert wird. Heute findet das Verfahren dort Anwendung, wo der Einsatz eines Laserverfahrens unwirtschaftlich oder technisch unm├Âglich ist.

Quelle: Wikipedia

 

 

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Das Industrie Portal f├╝r die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

 

 

 

 


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der Industrie werden alle Arten von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH

 

igus® Schweiz GmbH

 

Industrie-Schweiz - das Internetportal f├╝r die
Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie

 


 


 


 

 


 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Startseite Startseite
 Suchen    

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

Suchen

×

☰Menü: