Industrie-Lexikon

Spritzgie├čen

Das Spritzgie├čen (oft auch als Spritzguss oder Spritzgussverfahren bezeichnet) ist ein Urformverfahren, das haupts├Ąchlich in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. Dabei wird mit einer Spritzgie├čmaschine der jeweilige Werkstoff verfl├╝ssigt (plastifiziert) und in eine Form, dem Spritzgie├čwerkzeug, unter Druck eingespritzt. Im Werkzeug geht der Werkstoff durch Abk├╝hlung oder eine Vernetzungsreaktion wieder in den festen Zustand ├╝ber und wird nach dem ├ľffnen des Werkzeuges als Fertigteil entnommen. Der Hohlraum, die Kavit├Ąt, des Werkzeuges bestimmt dabei die Form und die Oberfl├Ąchenstruktur des fertigen Teiles. Es sind heute Teile im Gewichtsbereich von wenigen Zehntel Gramm bis zu einer Gr├Â├čenordnung von 150 kg herstellbar.

Mit diesem Verfahren lassen sich direkt verwendbare Formteile in gro├čer St├╝ckzahl kosteng├╝nstig herstellen. Die Kosten f├╝r das Werkzeug machen einen gro├čen Teil der notwendigen Investitionen aus. Dadurch ist selbst bei einfachen Werkzeugen die Schwelle der Wirtschaftlichkeit erst bei einigen tausend Teilen erreicht. Andererseits k├Ânnen die Werkzeuge f├╝r die Herstellung von bis zu einigen Millionen Teilen verwendet werden.

Das Spritzgie├čen, insbesondere erweiterte spezielle Verfahren, erlaubt eine nahezu freie Wahl von Form und Oberfl├Ąchenstruktur wie z. B. glatte Oberfl├Ąchen, Narbungen f├╝r ber├╝hrungsfreundliche Bereiche, Muster, Gravuren und Farbeffekte. Zusammen mit der Wirtschaftlichkeit macht dies das Spritzgie├čen zum weitestverbreiteten Verfahren zur Massenherstellung von Kunststoffteilen in praktisch allen Bereichen.

Unterteilung der Spritzgie├čverfahren
Beim Spritzgie├čen werden fast ausschlie├člich Kunststoffe verarbeitet. Diese lassen sich in Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere unterteilen. Alle drei Materialarten k├Ânnen im Spritzgussverfahren verwendet werden, wobei das Thermoplast-Spritzgie├čen die gr├Â├čte wirtschaftliche Bedeutung hat. Es ist das am h├Ąufigsten verwendete Kunststoffverarbeitungsverfahren ├╝berhaupt.

Deswegen soll im Folgenden das Verfahren zun├Ąchst f├╝r Thermoplaste erkl├Ąrt werden. Das Spritzgie├čen von Duroplasten und Elastomeren funktioniert prinzipiell gleich und unterscheidet sich in erster Linie nur in den Betriebsparametern (z. B. Temperaturen).

Quelle: Wikipedia

 

Startseite Startseite
 Suchen

 

ÔëíBranchen-Infos

Firmenportr├Ąts
Produkte-Nachrichten
News-Corner
Messekalender

 

ÔëíMesse-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


ÔëíFach-Infos

Fachartikel
Industrie-Lexikon
Maschinenb├Ârse
Technische W├Ârterbuch
Berufsbildung
Industrie Magazin

 

ÔëíService

Mediadaten
Verb├Ąnde
├ťber Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

Das Industrie Portal f├╝r die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

 

 

 

 

 

 

igus® Schweiz GmbH
KOMET Deutschland GmbH






Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie