Produkt-News

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Wie Normen ein erfolgreiches Managementsystem unterst├╝tzen

Am 29. November 2020 stimmte das Schweizer Stimmvolk ├╝ber die Volksinitiative ┬źF├╝r verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt┬╗ ab. Da die Initiative scheiterte, tritt nach Ablauf der Referendumsfrist der indirekte Gegenvorschlag in Kraft. Dieser fordert von gewissen Unternehmen unter anderem eine j├Ąhrliche Berichterstattung ├╝ber nichtfinanzielle Belange. Normen k├Ânnen Unternehmen bei der Berichterstattung im Rahmen des Gegenvorschlages zur Konzernverantwortungsinitiative unterst├╝tzen.

SNV - Managementsysteme

Bei Annahme der am St├Ąndemehr gescheiterten Konzernverantwortungsinitiative h├Ątten Unternehmen mit Sitz in der Schweiz f├╝r Verst├Âsse gegen die Sorgfaltspflichten im Bereich Umweltschutz und Menschenrechte, auch wenn von Tochtergesellschaften ausserhalb der Schweiz begangen, vor Schweizer Gerichten haftbar gemacht werden k├Ânnen. Der hart gef├╝hrte Abstimmungskampf und das knappe Mehr von 50.7 Prozent Ja-Stimmen zeigt, dass die Mehrheit der Schweizer Bev├Âlkerung von Unternehmen erwartet, dass sie ihre Sorgfaltspflichten wahrnehmen. Mit dem Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative m├╝ssen gewisse Unternehmen neu einen j├Ąhrlichen Bericht ├╝ber nichtfinanzielle Belange erstellen. Dieser Bericht muss Rechenschaft ├╝ber Umweltbelange (insbesondere die CO2 – Ziele), Sozialbelange, Arbeitnehmerbelange, die Achtung der Menschenrechte sowie die Bek├Ąmpfung der Korruption geben. Die Nichterf├╝llung der Berichterstattungspflicht kann mit einer Busse bestraft werden.

Im Zusammenhang mit der Einhaltung von Regeln von Unternehmen spricht man h├Ąufig von einem ┬źCompliance Managementsystem┬╗. Ziel eines solchen Managementsystem ist es, dass sich eine Organisation regelkonform verh├Ąlt. Bei ISO befasst sich ein eigenes Normengremium mit der Thematik ┬źF├╝hrung von Organisationen (Governance of Organisations)┬╗ und somit auch mit Compliance Managementsystemen. Die entsprechende Arbeitsgruppe definiert den Begriff ┬źGovernance┬╗ wie folgt: ┬źSystem durch das die gesamte Organisation geleite
t, kontrolliert und zur Rechenschaft gezogen wird, um ihren Kernzweck langfristig zu erreichen┬╗.

Mit der ┬źISO 37301 Compliance-Managementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung┬╗ wird noch dieses Jahr eine Managementsystem-Norm erscheinen, die Organisationen beim Aufbau, der Aufrechterhaltung und der Verbesserung eines reaktionsf├Ąhigen Compliance Managementsystems unterst├╝tzt. Die Norm wird auf den Prinzipien der guten Unternehmensf├╝hrung, der Verh├Ąltnism├Ąssigkeit, Transparenz und der Nachhaltigkeit basieren. Sie wird Anforderungen enthalten, nach denen sich Unternehmen zertifizieren lassen k├Ânnen.

Eine Leitlinien-Norm f├╝r Compliance Management Systeme wurde bereits 2016 ver├Âffentlicht: die ┬źSN ISO 19600 Compliance-Managementsysteme - Leitlinien┬╗. Diese enth├Ąlt aber keine Anforderungen. Eine weitere Norm, welche Hilfestellung zur F├╝hrung von Unternehmen geben wird, ist die geplante ┬źISO/DIS 37000 Anleitung f├╝r Governance von Organisationen┬╗. Sie soll Unternehmen unterst├╝tzen den Zweck der Organisation in Bezug auf die Gesellschaft und ihre Stakeholder widerzuspiegeln. Ziel ist es die Effektivit├Ąt, Nachhaltigkeit, Verantwortlichkeit und Fairness der Organisation zu erh├Âhen. Die Norm soll diesen Sommer erscheinen. Mit der zertifizierbaren ┬źSN ISO 37001 Anti-Korruptions-Managementsysteme┬╗ haben Unternehmen ein Instrument zur Verhinderung, Aufdeckung und Bek├Ąmpfung von Korruption an der Hand. Auch f├╝r die Wahrnehmung der sozialen Verantwortung bietet ISO eine Hilfestellung, die Norm ┬źSNR ISO 26000 Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung┬╗.

Bessere Unternehmensleistung mit Managementsystem-Normen
Zahlreiche ISO-Normen f├╝r Managementsysteme helfen Unternehmen und Organisationen, ihre Leistung zu verbessern. Sie geben die genauen Schritte vor, die dann von den Anwenderinnen und Anwendern umgesetzt werden k├Ânnen. Managementsystem-Normen sind so aufgebaut, dass sie von allen Arten von Unternehmen und Organisationen, egal ob gross oder klein, privat, ├Âffentlich oder gemeinn├╝tzig, implementiert werden k├Ânnen. Richtig angewendet, schaffen die Normen eine Organisationskultur, die auf einem kontinuierlichen Zyklus der Selbstbewertung, Korrektur und Verbesserung von Abl├Ąufen und Prozessen basiert.

Zu den Vorteilen eines effektiven Managementsystems f├╝r Normen-Anwenderinnen und -Anwendern geh├Âren:
ÔÇó Effizientere Nutzung von Ressourcen und verbesserte finanzielle Leistung,
ÔÇó verbessertes Risikomanagement und Schutz von Mensch und Umwelt,
ÔÇó erh├Âhte F├Ąhigkeit, konsistente und verbesserte Dienstleistungen und Produkte zu liefern und dadurch den
  Wert f├╝r die Kundschaft und alle anderen Interessengruppen zu steigern.

Managementsystem-Normen k├Ânnen generisch sein. Das bedeutet, sie sind auf jede Organisation, egal in welchem Sektor diese t├Ątig ist, anwendbar. So beschreibt die SN EN ISO 9001 Anforderungen an ein Qualit├Ątsmanagementsystem, die SN EN ISO 14001 Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem und die SN ISO 45001 Anforderungen an ein Arbeitsschutzmanagementsystem. Alle drei sind zertifizierbare Normen, die der sogenannten High Level Struktur (HLS) folgen. Diese erlaubt es Unternehmen, mehrere Managementsystem-Normen in einem integrierten Managementsystem einzubetten. Branchenspezifische Normen spezifizieren Anforderungen, die f├╝r bestimmte Branchen gelten, z. B. f├╝r die Lebensmittel-, Medizinprodukte- oder Automobilbranche. Beispiele sind die SN EN ISO 22000 f├╝r ein Managementsystem zur Lebensmittelsicherheit oder die SN EN ISO 13485 f├╝r Medizinprodukte.

Alle ISO Normen werden von freiwillig partizipierenden Expertinnen und Experten aus verschiedenen L├Ąndern im Konsens erarbeitet. Mit der Umsetzung von Managementsystem-Normen stellen Unternehmen sicher, dass ihre Managementsysteme dem Stand der Technik entsprechen.

Eine Unterst├╝tzung f├╝r die Anwendung eines Managementsystems liefern zudem die beiden Publikationen: Leitfaden - Business Management System 2020 und Handbuch - Business Management System 2020.

Ihr Mitwirken ist gefragt!
M├Âchten Sie die k├╝nftigen Managementsystem-Normen mitgestalten? Als SNV-Mitglied treffen Sie andere nationale Branchenexpertinnen und -experten und k├Ânnen neue Normenentw├╝rfe mit diesen diskutieren. Zudem haben Sie die M├Âglichkeit, internationale Kontakte zu kn├╝pfen und an den Arbeitsgruppensitzungen von ISO Normen-Komitees teilzunehmen, wo sie Normen aktiv mitgestalten k├Ânnen.

Ihre Ansprechpartnerin f├╝r weitere Informationen:
Lea Leibundgut, lea.leibundgut@snv.ch, Tel: +41 52 224 54 21


├ťber die SNV

Die SNV ist eine zukunftsorientierte Informationsdienstleisterin. Sie handelt zum Nutzen der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft und vertritt deren Interessen.

Die Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV) ist die direkte Vertreterin der weltweiten Normung (├╝ber ISO) und der europ├Ąischen Normung (├╝ber CEN) in der Schweiz und ist Drehscheibe in zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Normennetzwerken.

So ├╝bernimmt die SNV eine wichtige Br├╝ckenfunktion zwischen den Normungsexperten und den Normen- anwendern.

Die SNV

f├Ârdert Selbstregulierung:
Die Hauptaufgabe der SNV ist die Normung. Schweizerische, europ├Ąische und internationale Normen werden in direkter Zusammenarbeit mit den Anwendern erarbeitet. So wird gew├Ąhrleistet, dass die Richtlinien dauerhaft Nutzen generieren. Unn├Âtige Regelungen werden abgeschafft und unsinnige verhindert. Dieser f├╝r alle zug├Ąngliche Normungsprozess eignet sich f├╝r Anliegen aus dem Gebiet der Technik und der Dienstleistungen.

wendet definierte Prozesse flexibel und kundenorientiert an: Professionelle Normung ist an international anerkannte Prozesse gebunden. Selbstregulation kann nur als sinnvolle Erg├Ąnzung zur Gesetzgebung dienen, wenn diese Prozesse eingehalten werden. Der Umfang mit diesen Strukturen erfordert Kompetenz und Erfahrung. Diese F├Ąhigkeiten stellt die SNV der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft zur Verf├╝gung.

f├Ârdert Information und Unterst├╝tzung: Die SNV hilft Ihnen, sich im Dschungel der Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zurechtzufinden. Ein klares Verst├Ąndnis der weltweit vorhandenen Anforderungen an marktkonforme Produkte und Dienstleistungen soll gef├Ârdert werden.

Video

 

SNV - LogoSchweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Sulzerallee 70
Postfach
CH-8404 Winterthur

Tel. +41 52 224 54 54
Fax +41 52 224 54 74

info@snv.ch
shop@snv.ch
www.snv.ch
https://shop.snv.ch/

├ťber Normen
Was ist eine Norm
Was regeln Normen
Sind Normen Gesetze
Welche Vorteile bringen Normen
Wer schreibt die Normen
Wie kann ich Normen beeinflussen
Welche Themen kann ich mitgestalten
Normen kostenlos einsehen
Team Normung
Glossar

Normenverkauf & Solutions
SNV-Onlineshop
Normen Bestseller im ├ťberblick
Behalten Sie den ├ťberblick ├╝ber aktuelle Normen
Normen und Recht- Erfahren Sie wie man Normen legal nutzt
Professionelles Normenmanagement f├╝r Ihr Normenportfolio
Issuer Identification Number (IIN)
Unsere Partner
Team Normenverkauf & Solutions

Academy
Weiterbildung
Firmenseminare und Beratung
Unsere Partner
Team Academy

Mitglieder
Vorteile der Mitgliedschaft
Mitgliedschaft
Team Mitglieder

 

 

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Das Industrie Portal f├╝r die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

           

 

 

 

 

Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der Industrie werden alle Arten von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH

 

igus® Schweiz GmbH

 

Industrie-Schweiz - das Internetportal f├╝r die
Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie


 


 


 

 


 

Startseite Startseite
 Suchen    

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

Suchen

×

☰Menü: