Produkte-Nachricht

Lenze Bachofen AG
Digitale Services vom OEM - Asset Management eröffnet Maschinenbauern neue Chancen

Die Gesch√§ftsmodelle des Maschinenbaus werden sich unter dem Einfluss von Industrie 4.0 ver√§ndern. Zu Verkauf und Wartung von Maschinen und Anlagen treten k√ľnftig zunehmend digitale Services. Den Weg dorthin bereitet Lenze mit seiner Asset-Management-Anwendung.

Mehr Software, mehr Connectivity, mehr IT, mehr Intelligenz – so lauten die Anforderungen im Umfeld von Industrie 4.0. Die Umsetzung erfordert zus√§tzliche Komponenten. Doch lohnt sich ihr Einsatz √ľberhaupt? Kann der Kunde daraus einen wirtschaftlichen Vorteil ziehen? Oft genug wird diese Rechnung angezweifelt – nach den bisherigen Ma√üst√§ben geht sie n√§mlich nicht auf.

Lenze Bachofen - Asset Management

Denn die in der Vergangenheit genutzten Mechanismen – Ressourceneinsparung, Qualit√§tsverbesserung, Beschleunigung der Prozesse – bieten nicht gen√ľgend Verbesserungspotenzial, um die h√∂heren Investitionen zu rechtfertigen. Das Zusammenwachsen von IT und OT erm√∂glicht jedoch neue, digitale Services, die eine sprunghafte Erh√∂hung der Produktivit√§t bewirken und zus√§tzlichen Nutzen bringen k√∂nnen. Edgar Sch√ľber, Managing Director der Lenze-Tochter logicline, kennt die Unsicherheit bei diesem Thema: ‚ÄěJeder spricht dar√ľber. Aber kaum jemand wei√ü, was zu tun ist, um solche Vorteile zu realisieren.“

Unbestritten sind die Vorteile, die zum Beispiel Predictive Maintenance bietet: Es lassen sich ungeplante Maschinenausf√§lle vermeiden und die Eins√§tze von Servicemitarbeitern besser vorbereiten. Wartungs- und Service-Intervalle werden kostenoptimiert und das Ersatzteilmanagement verbessert sich. F√ľr den Maschinenbauer kommt es nun darauf an, diesen Produktivit√§tsfortschritt zu vermarkten – nicht in Form der verbauten Hardware, sondern als intelligenten Service. Dieses Gesch√§ftsmodell bedarf allerdings einiger Voraussetzungen aufseiten der Infrastruktur. Au√üer einer durchg√§ngigen Connectivity wird eine Instanz ben√∂tigt, die Daten aller relevanten Komponenten sammelt und bereith√§lt. Sch√ľber nennt dies den ‚ÄěSingle Point of Truth“ – hier finden sich aktuelle, verl√§ssliche Daten, die f√ľr alle darauf aufsetzenden digitalen Services die Grundlage bieten.

Lenze und die Digitalisierungs-Tochter logicline haben bereits eine Asset-Management-Applikation entwickelt, die eben diese zentrale Dateninstanz darstellt. Durch eine Bestandsaufnahme der gesamten Maschine werden alle relevanten Komponenten der Maschine (‚ÄěAssets“) mit Seriennummer, Ger√§tekennzeichnung, Einbaulagen-Fotos und Funktionsbereich in die Lenze-Asset-Management-Software vor Ort aufgenommen. Dieser Datenstamm wird angereichert mit Informationen wie zum Beispiel Lieferzeiten und Verf√ľgbarkeit, Wartungsintervallen, dem Lebenszyklus der Komponente sowie Dokumentationen wie Bedienungsanleitungen und vielem mehr. Dadurch entsteht ein digitales Profil der Maschine, welches als Basis f√ľr verschiedene Services dienen kann.

F√ľr den Anwender erwachsen daraus bereits heute handfeste Vorteile. So kann er bei einer auftretenden St√∂rung schnell auf das digitale Handbuch zugreifen und die relevanten Stellen per Textsuche finden, statt nach dem Abstellort des gedruckten Handbuch zu suchen und darin zu bl√§ttern. Muss eine Komponente repariert oder ausgetauscht werden, kann direkt √ľber das Asset Management der Service-Auftrag an Lenze erteilt werden. Aus dem System werden automatisch alle relevanten Asset-Informationen, beispielsweise auch Konfigurationsvarianten (Links/Rechts), √ľbermittelt, sodass Fehlbestellungen oder zeitraubende Nachfragen entfallen.

Zus√§tzliche Daten aus dem Asset Management machen f√ľr den Maschinenbauer das Engineering einfacher und zielgenauer. Auch kann er seine Services effizienter gestalten und durch ein erweitertes Service-Angebot neue Umsatzquellen und zus√§tzliche Kunden erschlie√üen. ‚ÄěLetztlich vermarktet der OEM k√ľnftig sein Know-how zusammen mit der Infrastruktur“, so Edgar Sch√ľber. ‚ÄěUnd wir bieten ihm alle Grundlagen, die er daf√ľr braucht.”


√úber Lenze Bachofen AG
Als Gemeinschaftsunternehmen der Lenze SE und der Bachofen Holding AG ist die Lenze Bachofen AG in der Schweizer Industrie seit √ľber 40 Jahren bekannt als f√ľhrender Partner in der Antriebs- und Automatisierungs- technik. Sie begleitet den gesamten Entwicklungsprozess der Maschinenerstellung - von der Idee bis zum Aftersales, von der Steuerung bis zur Antriebswelle. Die einzelnen Bewegungs- und Steuerungsfunktionen betrachtet sie ganzheitlich und erarbeitet, basierend auf ihrem innovativen Produktesortiment, durchg√§ngige Antriebs- und Automatisierungssysteme. Ausserdem steht sie Ihren Partnern selbstverst√§ndlich mit ihrem Know-how und den entsprechenden Dienstleistungen zur Seite. Ihre engagierten Mitarbeiter stellen sich jeden Tag neuen Herausforderungen und erarbeiten kreative Konzepte.

Lenze Bachofen - Firmengebäude

Lenze Bachofen - LogoLenze Bachofen AG
Ackerstrasse 45
CH-8610 Uster

Tel. +41 43 399 14 14
Fax +41 43 399 14 24

info.ch@lenze.com
www.lenze.com


Lenze Bachofen SA
Route de Prilly 25
CH-1023 Crissier

Tel. +41 21 637 21 90
Fax +41 21 635 47 62

info.ch@lenze.com


Quicklinks
Automation Systems
Drive Solutions
Produkte
Aftersales
Branchenexpertisen
Elektromobilität
Download
E-Katalog
Kontakt

Produkte

AC-Getriebemotoren
AC-Servomotoren
Antriebe
Antriebe, elektrische
Antriebssysteme, dezentrale
Antriebstechnik
Asynchronmotoren
Aufsteckgetriebe
Aufsteckgetriebemotoren
Automationslösungen, kundenspezifische
Automatisierungstechnik
Bedienterminals f√ľr die Automatisierungstechnik
Bremsen
BUS-Systeme
Drehstrommotoren
Drehstrommotoren, druckfest gekapselte
Elektromagnetbremsen
Elektromagnetkupplungen
Elektronische Steuerungen, freiprogrammierbare
Federkraftbremsen
Feldbussysteme
Fernsteuerungen
Flachgetriebe
Flachgetriebemotoren
Frequenzumformer
Frequenzumrichter
Getriebe
Getriebemotoren
Getriebemotoren, explosionsgesch√ľtzte
Industrial Ethernet Systeme
Industrie PC
Kegelradgetriebe
Kegelradgetriebemotoren
Kleinantriebe
Kupplungen
Kupplungen, elastische
Linearmotoren
Motorventile
Planetengetriebe
Planetengetriebe, spielarme
Positioniersteuerungen
Reibbeläge
Schneckengetriebe
Schneckengetriebemotoren
Servo-Antriebe
Servomotoren
Servo-Umrichter
SPS (speicherprogrammierbare Steuerungen)
Steuerungstechnik
Stirnradgetriebe
Stirnradgetriebemotoren
Stirnradschneckengetriebe
Synchronmotoren
Torquemotoren
Verstellgetriebe
Visualisierung
Wellenkupplungen
Wickeltechnik
Zahnkupplungen

 

Startseite Startseite
 Suchen

 

‚Č°Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
News-Corner
Messekalender

 

‚Č°Messe-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


‚Č°Fach-Infos

Fachartikel
Industrie-Lexikon
Maschinenbörse
Berufsbildung
Werkplatz Schweiz

 

‚Č°Service

Mediadaten
Verbände
√úber Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

 

Das Industrie Portal f√ľr die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

 

 

 

 

 

 







Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie