Industrie-Lexikon

Keilschneiden

Als Keilschneiden bezeichnet man in der Fertigungstechnik das Zerteilen (Auseinanderdr├╝cken) eines Werkstoffes durch eine oder zwei keilf├Ârmige Schneiden. Dieses Verfahren ist in der DIN 8588 genormt.

M├Âgliche Typen
Keilschneide auf Amboss:
Bei der Variante des Messerschneidens liegt der Werkstoff auf einer entsprechend harten Unterlage auf, und wird durch Zubewegen einer einzelnen keilf├Ârmigen Schneide auseinandergedr├╝ckt.

Keilschneide auf Keilschneide:
Beim Bei├čschneiden hingegen befindet sich das Werkst├╝ck zwischen zwei gegen├╝berliegenden keilf├Ârmigen Schneiden, die aufeinander zubewegt werden und dabei den Werkstoff auseinanderdr├╝cken.

Werkzeuge, bei denen dieses Prinzip zur Anwendung kommt sind z.B. die Monierzange und der Hebelvornschneider.

Quelle: Wikipedia

 

 

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Das Industrie Portal f├╝r die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

 

 

 

 


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der Industrie werden alle Arten von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH

 

igus® Schweiz GmbH

 

Industrie-Schweiz - das Internetportal f├╝r die
Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie

 


 


 


 

 


 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Startseite Startseite
 Suchen    

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

Suchen

×

Menü:        Branchen−Infos                             Messe−Spezials                             Fach−Infos                             Services