Industrie-Lexikon

Fräsen

Das Fr√§sen ist ein spanendes Fertigungsverfahren zur Herstellung von Werkst√ľcken mit geometrisch bestimmter Gestalt. Wie bei allen spanenden Verfahren wird dabei von einem Rohteil Material in Form von Sp√§nen entfernt. Das Fr√§sen z√§hlt zur Gruppe Spanen mit geometrisch bestimmter Schneide, da die Geometrie der Schneiden an den Fr√§swerkzeugen bekannt ist. Beim Fr√§sen wird das Material entfernt, indem das Fr√§swerkzeug sich mit hoher Geschwindigkeit um seine eigene Achse dreht, w√§hrend entweder das Werkzeug die herzustellende Kontur abf√§hrt oder das Werkst√ľck entsprechend bewegt wird. Beim Fr√§sen erfolgt diese Vorschubbewegung senkrecht oder schr√§g zur Rotationsachse des Werkzeuges – beim Bohren dagegen erfolgt sie in Richtung der Rotationsachse und beim Drehen rotieren die Werkst√ľcke um ihre eigene Achse, w√§hrend das Werkzeug die Kontur abf√§hrt.

Das Fr√§sen dient insbesondere zur Herstellung von ebenen Oberfl√§chen. Dazu z√§hlen Nuten oder F√ľhrungen f√ľr bewegte Maschinenteile. Vor 1840 wurden solche Formen vor allem durch Hobeln hergestellt, danach wurde es rasch vom deutlich schnelleren Fr√§sen verdr√§ngt. Auf modernen Fr√§smaschinen lassen sich jedoch auch komplizierte dreidimensionale Formen erzeugen wie Turbinenschaufeln oder Gesenke. Ein gro√üer Teil aller Zahnr√§der wird durch das W√§lzfr√§sen gefertigt, f√ľr das spezielle W√§lzfr√§ser ben√∂tigt werden. Au√üerdem sind auch Gewinde m√∂glich. Sonderverfahren sind das Hartfr√§sen und Hochgeschwindigeitsfr√§sen als Varianten des Hartzerspanens beziehungsweise Hochgeschwindigkeitszerspanens.

Das Fr√§sen weist gegen√ľber anderen spanenden Fertigungsverfahren einige Besonderheiten auf. Zum einen ist es erst im 19. Jahrhundert zusammen mit den Fr√§smaschinen entstanden, w√§hrend fast alle anderen Verfahren bereits seit der Antike bekannt sind. Au√üerdem l√§sst es sich ausschlie√ülich maschinell durchf√ľhren, w√§hrend es sonst fast immer eine manuelle Variante gibt. Beim Fr√§sen haben die einzelnen Schneiden nicht st√§ndig Kontakt mit dem Werkst√ľck. W√§hrend einer Umdrehung dringen sie in den Werkstoff ein und tragen dabei Sp√§ne ab und l√∂sen sich wieder vom Werkst√ľck. Dieses Charakteristikum wird in der Fachliteratur als unterbrochener Schnitt bezeichnet. Dies f√ľhrt zu einem sto√üartigen, schwankenden Verlauf der Zerspankraft, die auf das Werkzeug wirkt. Die Spanungsdicke √§ndert sich w√§hrend der Umdrehung und ist nicht konstant wie bei den meisten Verfahren. Au√üerdem √§ndert sich w√§hrend einer Werkzeugumdrehung kontinuierlich der Winkel zwischen der Schnittbewegung und der Vorschubbewegung, der sogenannte Vorschubrichtungswinkel, was die Berechnung etwas aufwendiger gestaltet. Daf√ľr k√∂nnen die Schneiden, w√§hrend sie keinen Kontakt mit dem Werkst√ľck haben, abk√ľhlen und heizen sich dadurch nicht so stark auf. Au√üerdem entstehen durch den unterbrochenen Schnitt kurze kommaf√∂rmige Sp√§ne, die sich nicht in der Maschine verfangen k√∂nnen. Gesonderte Ma√ünahmen f√ľr einen Spanbruch sind daher nicht erforderlich.

Einteilung der Fräsverfahren nach DIN 8589
- Planfräsen
- Rundfräsen
- Schraubfräsen
- Wälzfräsen
- Profilfräsen
- Formfräsen

Mehr Informationen unter https://de.wikipedia.org/wiki/Fräsen

Quelle: Wikipedia

 

Startseite Startseite
 Suchen

 

‚Č°Branchen-Infos

Firmenporträts
Produkte-Nachrichten
News-Corner
Messekalender

 

‚Č°Messe-Spezials

Prodex Spezial
Siams Spezial
Sindex Spezial
Siwsstech Spezial


Industrie Waagen
Vom Feuchtebestimmer bis zur Paketwaage. In der
Industrie werden alle Arten
von Waagen eingesetzt.

PCE - KranwaageMehr Infos


PCE-CS Serie
Industriewaage
  

PCE Deutschland GmbH 


‚Č°Fach-Infos

Fachartikel
Industrie-Lexikon
Maschinenbörse
Technische Wörterbuch
Berufsbildung
Industrie Magazin

 

‚Č°Service

Mediadaten
Verbände
√úber Industrie-Schweiz
Links
Impressum / Kontakt

 

 

Partner-Websites:     Kunststoff-Schweiz           Kunststoff-Deutschland           Schweizer-MedTech           Schweizer-Verpackung      

 

MTS Messtechnik Schaffhausen GmbH

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Twitter

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Facebook

Folgen Sie Industrie-Schweiz auf Linkedin

Treten Sie der Gruppe Industrie Schweiz auf XING bei

Das Industrie Portal f√ľr die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall Industrie

 

 

 

 

 

 

igus¬ģ Schweiz GmbH
KOMET Deutschland GmbH






Industrie-Schweiz - das Internetportal für die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie