Industrie-Schweiz
- News-Corner

News drucken

Zurück zur News-Übersicht


27.01.2021 Mikron: Mit verbesserter Ertragslage im zweiten Semester 2020

Gemäss provisorischen Abschlusszahlen reduzierte sich der Umsatz der Mikron Gruppe im von der Corona-Krise geprägten Geschäftsjahr 2020 von CHF 327,6 Mio. auf CHF 257,8 Mio. (-21,3%). Während sich das Geschäftssegment Mikron Automation insbesondere im Hauptabsatzmarkt Pharma- und Medizintechnik gut halten konnte, litt das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions erheblich unter der generellen Unsicherheit und der tiefen Nachfrage nach Fertigungssystemen. In beiden Geschäftssegmenten fielen im ersten Semester 2020 hohe Restrukturierungskosten an. Die entsprechenden Massnahmen haben sich bereits im Laufe des zweiten Semesters positiv auf das Ergebnis ausgewirkt. Auch der Auftragseingang und der Umsatz haben sich im Vergleich zum ersten Semester verbessert. Insgesamt rechnet Mikron für das zweite Semester mit einem leicht positiven EBIT und damit für das Jahr 2020 mit einem EBIT-Verlust in der Grössenordnung des Halbjahresergebnisses.

Bestellungseingang
Mit CHF 267,3 Mio. erreichte die Mikron Gruppe im Geschäftsjahr 2020 einen um 7,3% tieferen Bestellungseingang als 2019 (CHF 288,5 Mio.). Das Geschäftssegment Mikron Automation trug CHF 171,5 Mio. zum Bestellungseingang bei, das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions CHF 96,0 Mio., wobei sich erfreulicherweise die Auftragslage des Werkzeuggeschäftes gegen Ende 2020 etwas erholt hat.

Umsatz und Auftragsbestand
Der Jahresumsatz liegt mit CHF 257,8 Mio. um 21,3% unter dem entsprechenden Vorjahreswert (CHF 327,6 Mio.). Das Geschäftssegment Mikron Automation erreichte einen Umsatz von CHF 161,7 Mio. (Vorjahr: CHF 177,2 Mio., -8,7%), das Geschäftssegment Mikron Machining Solutions musste einen Umsatzrückgang auf CHF 96,3 Mio. hinnehmen (Vorjahr: CHF 151,5 Mio., -36,4%). Der Auftragsbestand der Gruppe liegt mit CHF 161,6 Mio. per Jahresende aber höher als per Ende 2019 (CHF 157,4 Mio., +2,7%) und per Ende Juni 2020 (CHF 155,0 Mio., +4,3%).

Profitabilität
Mikron rechnet für das Geschäftsjahr 2020 mit einem EBIT (inkl. Restrukturierungskosten) auf dem Niveau des Halbjahresergebnisses (CHF -21,6 Mio.).

Die detaillierten Abschlusszahlen 2020 der Gruppe wird Mikron am 10. März 2021 anlässlich der Medien- und Analystenkonferenz bekannt geben.

Kurzporträt der Mikron Gruppe
Die Mikron Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt äusserst präzise, produktive und anpassungsfähige Automatisierungslösungen, Fertigungssysteme und Zerspanungswerkzeuge. Mikron ist verankert in der Schweizer Innovationskultur und weltweit tätig – als Partner von Unternehmen der Automobil-, der Pharma-, der Medizintechnik-, der Konsumgüter-, der Schreibgeräte- und der Uhrenindustrie. Die Mikron Gruppe unterstützt ihre Kunden dabei, die industrielle Produktivität und Qualität zu steigern. Sie setzt auf über 100 Jahre Erfahrung, modernste Technologien und einen weltweiten Service. Die beiden Geschäftssegmente Mikron Automation und Mikron Machining Solutions (mit den Divisionen Mikron Machining und Mikron Tool) haben ihren Hauptstandort in der Schweiz (Boudry und Agno). Weitere Produktionswerke befinden sich in den USA, in Deutschland, Singapur, China und Litauen. Die Aktien der Mikron Holding AG werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt (MIKN). Die Mikron Gruppe beschäftigt insgesamt rund 1300 Mitarbeitende.

www.mikron.comwww.mikron.com

Mikron_Gruppe

< News 21/2034 >