News drucken

Zurück zur Übersicht


11.06.2020 Siemens: Übernimmt Anbieter von virtuellen Trainings für Industrieunternehmen

Siemens hat das schwedische Service- und Softwareunternehmen Vizendo AB mit Sitz in Göteborg übernommen. Vizendo ist einer der führenden Anbieter von virtuellen Operator-Trainings für die Automobilindustrie. Mit den virtuellen Trainings können Industrieunternehmen Schulungszeiten verkürzen und neue Produkte schneller und in höherer Qualität in den Markt bringen. Die Übernahme erfolgte zum 1. Juni 2020.

"Virtuelle Schulungen haben ein großes Wachstumspotenzial. Das Service- und Software-Angebot von Vizendo ist daher eine ideale Ergänzung unserer digitalen Dienstleistungen und damit unseres Digital-Enterprise-Portfolios", sagte Karen Florschütz, CEO der Business Unit Customer Services. "Damit können wir Kunden von der Vorbereitung über den Start der Produktion bis hin zur kontinuierlichen Optimierung unterstützen. Die Möglichkeit, die eigenen Mitarbeiter in jeder dieser Phasen ortsunabhängig virtuell zu trainieren, bietet unseren Kunden eine deutlich höhere Flexibilität bei geringerem Aufwand und reduzierten Kosten."

Erik Gustafsson, CEO von Vizendo, ergänzte: "Gemeinsam können wir das volle Potential der innovativen Technologie und Fachkompetenz von Vizendo im Bereich des virtuellen Trainings ausschöpfen. Dank der weltweiten Präsenz und der umfassenden Branchenkenntnisse von Siemens werden wir dafür sorgen, dass bestehende und zukünftige Kunden von innovativen, nahtlos integrierten Lösungen profitieren.”
Vizendo bietet seit 2004 Services und Software für virtuelle Operator-Trainings (VOT) an. Dieser Service wird direkt aus den kundeneigenen CAD/PLM-Daten erzeugt und liefert somit einen erheblichen Kundennutzen auf der Grundlage von Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäftsmodellen. Dabei nutzen mehr als 70 Prozent der Vizendo-Kunden CAD/PLM-Daten mit der Siemens-Teamcenter-Lösung. Im Zentrum stehen Produktionsschulungen, Wartungs- und Reparaturschulungen sowie Einweisungen und die Überwachung der Qualifikation. Der größte Teil der Kunden ist aus der Automobilbranche. Daneben nutzen auch Kunden aus anderen Branchen, wie der Luftfahrtindustrie, die Software.

Die Übernahme erfolgte am 1. Juni 2020. Damit ist Vizendo AB eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens AB, Schweden. Vizendo soll mit seinen 23 Softwareentwicklern und Service-Ingenieuren in die Business Unit Customer Services von Digital Industries integriert werden.

www.siemens.comwww.siemens.com
 
Siemens_Uebernahme
 
< News 15/1877 >