News drucken

Zurück zur Übersicht


31.03.2020 igus: Ist neues Mitglied der Profibus Nutzerorganisation e.V.

Profinet ist die weltweit führende Ethernet-basierte Kommunikationslösung für die industrielle Automatisierung. Denn selbst hohe Datenmengen lassen sich dank möglicher Echtzeit-Kommunikation schnell und sicher übertragen. Um die Forschung der Profinet-Technologie in bewegten Anwendungen weiter voranzubringen, ist igus als Leitungsspezialist jetzt in die Profibus Nutzerorganisation e.V. eingetreten.

Laut den Ergebnissen einer Studie von IHS Markit ist Profinet das industrielle Ethernet-Kommunikationssystem. Gemessen an den neu installierten Knoten erreichte Profinet im Jahr 2018 einen Marktanteil von fast 30 Prozent. Entwickelt wurde die Technologie von der Profibus Nutzerorganisation e.V. (kurz: PNO). "Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Profinet in bewegten Anwendungen der Industrie sind wir als Leitungsspezialist jetzt in die Profibus Nutzerorganisation e.V. eingetreten. Hier wollen wir die Entwicklung der Technologie weiter vorantreiben", so Andreas Muckes, Leiter Produktmanagement chainflex Leitungen. "So kann der Kunde sich sicher sein, dass unsere Leitungslösungen stets die aktuellen elektrischen Anforderungen erfüllen." Profinet bringt klare Vorteile für die Industrie mit sich: Eine große Menge Daten können bei bis zu 100 Mbit/s auf Basis des Ethernetprotokolls übertragen werden. Das bedeutet jedoch auch, dass Maschinen und damit auch die Leitungen sich immer dynamischer auf kompakten Bauraum bewegen müssen: eine Herausforderung für Standardleitungen. igus entwickelt deshalb seit über 25 Jahren Leitungen, die speziell für den Einsatz in Energieketten und am Roboter geeignet sind. Allein für Profinet bietet igus neun Leitungstypen für unterschiedliche Einsatzszenarien an.

Ob lineare Bewegung oder Torsion, die Leitung hält mit Garantie
Die chainflex Profinet-Leitungen sind in vier Mantelwerkstoffen, vier Biegeradien und zwei Torsionswinkeln erhältlich. igus bietet sowohl Lösungen für kleine Bauräume, höchste Geschwindigkeiten als auch für dreidimensionale Bewegungen mit bis zu ±360 Grad/m am Roboter oder in freien Bewegungen an. Die Leitungen besitzen eine Reihe an Zulassungen wie UL, NFPA, EAC und CTP und sind in Wunschlänge direkt ab Lager erhältlich. Alle Leitungen durchlaufen außerdem umfangreiche Testreihen im hauseigenen 3.800 Quadratmeter großen Testlabor. Dort absolvierte beispielsweise die Profinet-Leitung CFBUS.LB.060 bei einem Biegeradius von 63 mm über 65 Millionen Hübe. Dank der zahlreichen Laborergebnisse besitzen die chainflex Leitungen eine weltweit einzigartige Funktionsgarantie von 36 Monaten. Auf Wunsch sind sie auch direkt konfektioniert als readycable beispielsweise mit einem M12 Rundstecker von Telegärtner erhältlich.

Über igus:
Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 4.150 Mitarbeiter. 2018 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 748 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

www.igus.dewww.igus.de
 
igus_bus
Als Leitungsspezialist für den Einsatz in der Bewegung möchte igus mit seiner Mitgliedschaft in der Profibus Nutzerorganisation e.V. die Entwicklung der Profinet-Technologie weiter voranbringen
< News 38/1855 >