News drucken

Zurück zur Übersicht


30.03.2020 VDMA: Arbeitsgemeinschaft für Industrie-Drohnen gegründet

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA hat die Gründung der "Arbeitsgemeinschaft Industrial Drone Solutions" bekannt gegeben. Damit will der Spitzenverband die wirtschaftlichen und industriellen Aspekte der Drohnentechnologie für die gesamte Branche bündeln, wie es heißt.

Drohnen oder auch UAV (Unmanned Aerial Vehicles) erobern immer mehr Anwendungsbereiche in Logistik und Industrie: Ob als Luftunterstützung zur Sicherung eines Werksgeländes, zur Vermessung einer Baustelle, als fliegendes Auge zur Inspektion von Leitungen und Maschinen, auf dem Acker zur Erkennung von Düngebedarf und Pflanzengesundheit, als Transportdrohne oder im Lager zur Bestandserfassung. Auch für Maschinen- und Anlagenbauer können Drohnen zu einer spannenden Erweiterung ihres Portfolios werden oder die eigenen Prozesse unterstützen.

Aus diesem Grund hat der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) beschlossen, eine eigene Arbeitsgemeinschaft «Industrial Drone Solution» zu gründen. Damit möchte man die die wirtschaftlichen und industriellen Aspekte der Drohnentechnologie für die gesamte Branche bündeln. «Für Anbieter von Drohnenlösungen geht es um wirtschaftlich tragfähige Anwendungskonzepte und deren öffentliche Positionierung. Der Maschinenbau wiederum profitiert von Ideen und Know-how rund um Drohnenanwendungen. Die VDMA-Arbeitsgemeinschaft bringt das zusammen und bietet unter anderem das Netzwerk, um diese Themen gemeinsam zu bearbeiten und zu stärken», sagt Sascha Schmel, Geschäftsführer der neuen VDMA-Arbeitsgemeinschaft Industrial Drone Solutions.

www.vdma.orgwww.vdma.org
 
Vdma_drohnen
 
< News 39/1855 >