News drucken

Zurück zur Übersicht


17.02.2020 Messe SIAMS 2020: Die Messe ist komplett ausgebucht

Obwohl das wirtschaftliche Umfeld nicht mehr so positiv ist wie bei der letzten SIAMS, vertrauen die Aussteller für eine optimale Kommunikation und Präsentation auch weiterhin auf die Veranstaltung. Die Beteiligung an der Messe ist seit mehreren Monaten ausgebucht und vom 21.-24. April erwarten die Besucher in Moutier viele Neuheiten.

Mit ihrem neuen Slogan, Im Herzen des Jurabogens der Mikrotechnik, ist die Messe mehr denn je ein unverzichtbares Schaufenster des mikrotechnischen Know-hows ihrer Aussteller, des Jurabogens und der Schweizer Präzisionsindustrie.

Das Forum de l’Arc ist voll
Mit seinen rund 435 Ausstellern auf einer Gesamtmietfläche von knapp 8'000 m2, ist das Forum de l’Arc seit mehreren Monaten voll ausgebucht, und die Organisatoren erwarten für die Zukunft auch keine diesbezüglichen Veränderungen. Account Managerin Laurence Roy betont deshalb auch: "Die SIAMS ist eine hochspezialisierte und doch überschaubare Messe, und das soll auch so bleiben. Die Grösse der Messe und die Zahl ihrer Aussteller sind seit mehreren Veranstaltungen stabil geblieben. Irgendwann ziehen wir vielleicht das Hinzufügen von Zelten in Erwägung, aber die SIAMS würde dabei riskieren, ihre Seele und ihre besondere Aspekte zu verlieren.” Deshalb wird die SIAMS auch eine Messe mit einer fast familiären und sympathischen Ambiance bleiben, fernab von jeglichem protzigen Mar¬keting-Overkill. Manchmal ist es etwas eng in den Gängen, aber nicht zuletzt deshalb lieben wir sie ja so wie sie ist.

Noch ein bisschen mehr für die Aussteller
Obwohl die SIAMS sich im Vergleich mit einigen anderen Veranstaltungen offensichtlich gut positio-niert, ruhen sich die Organisatoren nicht auf den Lorbeeren aus und suchen, den Ausstellern "immer noch ein bisschen mehr” zu geben. "An einer Messe teilzunehmen, ist für Aussteller oft aufwendig und wir wollen ihnen wirklich eine Last von den Schultern nehmen. Alle unsere Bemühungen zielen darauf ab, ihre Anmeldung, ihre Teilnahme an der Ausstellung oder beispielsweise ihre Kommunikation zu ver¬einfachen”, erklärt CEO Pierre-Yves Kohler.

Die Kommunikation
Aussteller unter Zeitdruck können beispielsweise auf unserer Website Musterbriefe oder Emailsigna¬turen finden. Ausserdem können sie mit wenigen Mausklicks individualisierte Plakate und Dokumente erstellen, oder auf vielfältige Weise mit unserem Informationsportal kommunizieren. Online-Tutorials erleichtern es den Ausstellern, damit umgehen zu lernen. "Darüber hinaus verschicken wir regelmässig Newsletters an unsere Kunden und veranstalten zudem am 21. Januar zwei Informationsveranstaltun¬gen. Rund fünfzig Unternehmen haben bisher daran teilgenommen und das Feedback der Aussteller ist sehr positiv ausgefallen”, fügt die Account Managerin hinzu.

Das Informationsportal der Mikrotechnik
Die Messe ist der Kern des ganzen Systems, aber die SIAMS-Aussteller verfügen zudem über ein leistungsfähiges integriertes Kommunikationstool. Sie können via das Mikrotechnik-Informations-portal der SIAMS breitgefächert kommunizieren, und alle Aussteller machen mit! Ausserhalb der SIAMS besuchen 3'400 Leute pro Monat die Website und die darauf publizierten News werden 26'000/Monat auf Twitter aufgerufen. Bis heute wurden mehr als 2'900 gezielte News zur Mikrotech¬nik von den Ausstellern und den Organisatoren veröffentlicht. Dies erlaubt ihnen, das ganze Jahr über effizient zu kommunizieren und so die Attraktivität ihrer Teilnahme an der Messe zu steigern.

Ein immer grösseres Plus für Messebesucher und Aussteller
Es gibt viele brisante Themen, darunter die Gastronomie und die Parkplätze sowohl für die Besucher wie die Aussteller. Was die Parkplätze betrifft, bleiben die 2018 eingeführten Lösungen (parkieren rund um das Forum de l’Arc, im Laives-Quartier, bei der Kunsteisbahn und am Bahnhof Court) auch für dieses Jahr relevant. Diese Lösung hat bisher gut funktioniert. Hingegen wurde die Anzahl der Shuttle-Busse erhöht, damit die Besucher keine Zeit verlieren. "Die letzten zwei Male hatten wir Glück und beinahe Sommerwetter, aber wir müssen auch eine Schlechtwetterlage in Betracht ziehen... und in einem solchen Fall ist warten noch unangenehmer”, fügt Laurence Roy hinzu.ieser Beziehung das Leben erleichtern”, fügt der CEO abschliessend hinzu.

https://www.siams.ch/https://www.siams.ch/
 
siams
 
< News 34/1820 >