News drucken

Zurück zur Übersicht


01.10.2018 Mikron: Stellt neue Maschinengeneration vor und erwirbt eigene Aktien

Die Mikron Gruppe hat anlässlich der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung AMB in Stuttgart erstmals ihre neue Maschinengeneration Mikron 6x6 (vormals Projekt Phoenix) einem breiteren Fachpublikum vorgestellt. Mikron ist überzeugt, mit dem neuen modularen Angebot die Marktposition zu stärken und freut sich über die zahlreichen positiven Rückmeldungen.

Die Mikron Holding AG wird zudem die Gelegenheit nutzen, 400'000 (2,39% des gesamten Aktienkapitals) eigene Aktien von VERAISON SICAV zu übernehmen. Damit fällt VERAISON SICAV unter den Grenzwert von 10% der Stimmrechte.

Kurzporträt der Mikron Gruppe

Die Mikron Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt äusserst präzise, produktive und anpassungsfähige Automatisierungslösungen, Fertigungssysteme und Schneidwerkzeuge. Mikron ist verankert in der Schweizer Innovationskultur und weltweit tätig – als Partner von Unternehmen der Automobil-, der Pharma-, der Medizintechnik-, der Konsumgüter-, der Schreibgeräte- und der Uhrenindustrie. Die Mikron Gruppe unterstützt ihre Kunden dabei, die industrielle Produktivität und Qualität zu steigern. Sie setzt auf über 100 Jahre Erfahrung, modernste Technologien und einen weltweiten Service. Ihre beiden Geschäftssegmente Automation und Machining beschäftigen insgesamt rund 1300 Mitarbeitende. Sie haben ihren Hauptstandort in der Schweiz (Boudry und Agno). Weitere Produktionswerke befinden sich in Deutschland, Singapur, China und den USA. Die Aktien der Mikron Holding AG werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt (MIKN).

www.mikron.comwww.mikron.com
 

< News 49/1510 >