News drucken

Zurück zur Übersicht


30.04.2018 ABB Schweiz: Robert Itschner neuer Vorsitzender der Geschäftsleitung ABB Schweiz

Per 1. Juli 2018 wird Robert Itschner, markt- und kundenorientierter Teamplayer mit starkem Leistungsausweis in profitablem Wachstum, neuer Vorsitzender der Geschäftsleitung von ABB Schweiz. Er folgt auf Remo Lütolf, der – wie bereits angekündigt – aus dieser Rolle in den Ruhestand treten wird.

Robert Itschners derzeitige Position ist Leiter Marketing & Verkauf der Division Robotics & Motion. Er kam 1993 zu ABB und war seither in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Supply Chain, im Management lokaler Geschäftseinheiten und Divisionen in Deutschland und der Schweiz sowie als Leiter der Business Unit Power Conversion tätig.

«Ich freue mich, Robert Itschner in seiner neuen Funktion als Vorsitzender der Geschäftsleitung der ABB Schweiz im Europäischen Management Team willkommen zu heissen und wünsche ihm viel Erfolg. Sein solider Leistungsausweis in profitablem Wachstum als markt- und kundenorientierter Teamplayer über seine bereits 25 jährige erfolgreiche Karriere in ABB ist eine hervorragende Grundlage für ihn, die Führungsposition von ABB als "Digital Leader" für die Energieversorgung, Industrie sowie Transport & Infrastruktur in unserem Heimatmarkt Schweiz weiter zu stärken», sagt Frank Duggan, Präsident der Region Europa.

Robert Itschner ist Schweizer Bürger und hat einen Bachelor-Abschluss in Elektrotechnik von der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) sowie einen Master of Science in Elektrotechnik und Informatik von der Northwestern University in Illinois, USA.

ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135'000 Mitarbeitende, davon rund 6000 in der Schweiz.

www.abb.comwww.abb.com
 

< News 153/1511 >