News drucken

Zurück zur Übersicht


19.02.2018 igus GmbH: igus e-skin erhält Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis

2. Preis des "Clean! 2018" für das nach ISO Klasse 1 ausgezeichnete modulare Wellrohr e-skin

Für den Bereich der Energieführung in reinen Produktionen hat igus die e-skin entwickelt. Sie versorgt Anlagen mit Daten, Medien und Energie, ohne dass durch Reibung lufttragende Partikel über die engen Grenznormen erzeugt werden und den Raum kontaminieren können. Der verbesserte Wellschlauch für Reinraumanwendungen erhielt den 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises, der am 6. Februar 2018 verliehen wurde.

Die Herstellung von Mikrochips, Flachbildschirmen, Implantaten, pharmazeutischen Wirkstoffen oder Mikro- und Nanoprodukten wäre ohne eine saubere, reine beziehungsweise hochreine Fertigungsumgebung undenkbar. Denn jegliche Verunreinigung wirkt sich direkt produkt- und prozessschädigend aus und kommt den Hersteller teuer zu stehen. Für den Bereich der Energieführung hat der motion plastics Spezialist igus daher ein neuartiges Wellrohr für den Reinraum entwickelt: die e-skin. Sie besitzt das Gütesiegel Fraunhofer Tested Device der ISO Klasse 1 und wurde nun mit dem 2. Preis des Fraunhofer Reinheitstechnik-Preises "Clean! 2018" prämiert. Hier werden herausragende Ideen in der Reinheitstechnik ausgezeichnet, die nicht nur völlig neu sind, sondern ebenfalls die Wirtschaftlichkeit von Produktionsabläufen steigern.

Geschlossene Bauform und Abriebfestigkeit für reine Produktion
Die e-skin besteht aus tribologisch optimiertem, abriebfestem Kunststoff. Die trennbaren Ober- und Unterschalen lassen sich per Reißverschluss-Verfahren leicht zu einem vollständig geschlossenen Rohr mit hoher Staub- und Wasserdichtigkeit zusammenfügen. Dies garantiert sowohl Reinraumtauglichkeit als auch zugleich eine schnelle Befüllung und Wartung der Leitungen. Die montagefreundliche e-skin ist zudem extrem leicht, für kleine Bauräume geeignet - beispielsweise in Pick-and-Place Anwendungen - und im Gegensatz zu anderen Wellschläuchen aufgrund der Steifigkeit des Materials, der Rippenkontur und einer definierten Bewegungsrichtung für kurze Strecken sogar freitragend einsetzbar. Design und Werkstoff der e-skin sind auf Reinraumtauglichkeit im hauseigenem igus Testlabor getestet worden.

Über igus:
Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und Polymer-Gleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 3.180 Mitarbeiter. 2016 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 592 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.

www.igus.chwww.igus.ch
 

< News 85/1395 >