News drucken

Zurück zur Übersicht


11.01.2018 Bossard Gruppe: Markanter Umsatzzuwachs – Neue Bestmarken in allen Marktregionen

Die Bossard Gruppe zeichnete sich 2017 durch eine Phase intensiven Wachstums aus: Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte sich der Umsatz um 13,1 % auf 786,2 Mio. CHF. Dabei basiert die positive Leistungsentwicklung in allen drei Marktregionen (Europa, Amerika und Asien) auf zweistelligen Zuwachsraten. Einen bemerkenswerten Wachstumsschub verzeichnete die Bossard Gruppe im vierten Quartal in Europa (+16,1 %), wo sie 57 % des Gesamtumsatzes erwirtschaftete. In Amerika hat das angestammte Geschäft wesentlich zur Umsatzsteigerung von 18,4 % beigetragen. Das Asiengeschäft profitierte sichtbar vom Aufbau neuer Kapazitäten in den Vorjahren, wo sich der Umsatz um 12,8 % erhöhte.

Mit dem Leistungsausweis für das Gesamtjahr 2017 hat die Wachstumsstrategie der Bossard Gruppe eine eindrückliche Bestätigung erfahren. Die Investitionstätigkeit zum Aufbau neuer Kapazitäten wie auch die gezielten Akquisitionen – die unsere Marktpositionen in Europa und Amerika festigten – trugen entscheidend zum Wachstumsschub bei. Alle Akquisitionen der vergangenen Jahre konnten erfolgreich ins Konzerngefüge integriert werden und hatten wesentlichen Anteil an der insgesamt positiven Entwicklung der Bossard Gruppe.

Zunehmende Wachstumsdynamik in Europa
In Europa steigerte die Bossard Gruppe ihren Umsatz im Gesamtjahr 2017 um 10,8 % auf 444,9 Mio. CHF (in Lokalwährung: +9,3 %). Dabei nahm die Wachstumsdynamik von Quartal zu Quartal zu. So erhöhte sich der Umsatz im Zeitraum Oktober bis Dezember um nicht weniger als 16,1 % auf 110,3 Mio. CHF (in Lokalwährung: +13,9 %) gegenüber der Vergleichsperiode 2016. Diese Entwicklungsdynamik begründet sich in hohem Masse mit der Investitionstätigkeit der vergangenen Jahre, die unsere Marktpositionen in verschiedenen Ländern festigte. Festzuhalten ist, dass alle europäischen Länder einen Beitrag zu dieser beeindruckenden Leistungssteigerung erbrachten; mehrheitlich erzielte Bossard zweistellige Zuwachsraten.

Grosse Fortschritte im Amerikageschäft
In Amerika hat Bossard wie bereits im Vorjahr deutliche Fortschritte gemacht: Der Umsatzzuwachs von 18,4 % auf 220,3 Mio. CHF ist sowohl dem organischen Wachstum wie auch der Akquisitionstätigkeit zuzuschreiben. Erfreulich entwickelte sich insbesondere die Zusammenarbeit mit dem grössten US-Elektrofahrzeughersteller, der im dritten Quartal die Fertigung eines neuen Modells aufgenommen hat. Diese Produktionsausweitung wird der Bossard Gruppe im 2018 zusätzliche Wachstumsimpulse verleihen. Zu der soliden Leistungsentwicklung trug auch das Geschäft mit einem im Agrotechnikbereich aktiven Grosskunden bei. Nicht zuletzt ist der Umsatzzuwachs auch auf das per September 2016 erworbene Unternehmen Arnold Industries zurückzuführen. Die geringere Umsatzdynamik des Amerikageschäfts im zweiten Halbjahr erklärt sich mit zwei Faktoren: mit der hohen Vergleichsbasis des zweiten Semesters 2016 im Geschäft mit dem angesprochenen Elektrofahrzeughersteller zum einen und zum anderen mit dem Umstand, dass der akquisitionsbedingte Wachstumsschub durch Arnold Industries nur noch einen Teil des zweiten Semesters begünstigte.

Organisches Wachstum in Asien
Auch in Asien profitierte die Bossard Gruppe von der Aufbauarbeit der vergangenen Jahre, in denen die Kapazitäten insbesondere in China, Thailand, Südkorea und Malaysia substanziell erweitert wurden. Diese verstärkte Präsenz in den Industriezonen des asiatischen Raums schaffte wesentliche Voraussetzungen dafür, dass der Umsatz in dieser Marktregion um 12,8 % auf 121,0 Mio. CHF (in Lokalwährung: +12,3 %) gesteigert werden konnte. In beinahe allen Ländern zeichnete sich Bossard durch zweistellige Zuwachsraten aus. Das gilt insbesondere für China, unseren bedeutendsten Absatzmarkt in dieser Region.

https://www.bossard.comhttps://www.bossard.com
 

< News 111/1395 >