News drucken

Zurück zur Übersicht


17.05.2019 Sandvik Coromant: Investiert in ein neues Sandvik Coromant Center in Deutschland

Sandvik Coromant, Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, wird in ein neues Sandvik Coromant Center am bestehenden Produktionsstandort Renningen (Baden-Württemberg) investieren. Das Center wird einen Showroom, Schulungsräume sowie Design- und Projektbüros umfassen. Die Sandvik Coromant Center sind Kompetenzzentren für die Themen Produktivität, Anwendungswissen, Zerspanungstechnik und Forschung in der Fertigungsindustrie. In Renningen wird der Schwerpunkt auf der Automobilindustrie liegen.

Das Ziel der Investition in Renningen ist die weitere Verbesserung des Kundenerlebnisses. Das Center ist ein Treffpunkt, an dem Besucher in einer modernen und inspirierenden Umgebung interagieren und kooperieren können – und das sowohl real als auch digital. Die Sandvik Coromant Center weltweit sind optimal miteinander vernetzt, sodass Live-Bearbeitungen aus den Zentren in Asien, Europa und den USA digital übertragen werden können. Auf diese Weise stellt Sandvik Coromant sicher, dass das global vorhandene Wissen bestmöglich genutzt wird.

"Es ist eine wirklich gute Nachricht, dass Sandvik Coromant auf dem Weg in die Industrie 4.0-Ära in ein hochmodernes Sandvik Coromant Center investiert. Dank des Centers können wir die Beziehungen zu unseren Kunden weiter stärken und ihnen einen noch größeren Mehrwert bieten", sagt Josse Coudré, General Manager Sales Area Central Europe. "Diese Investitionsentscheidung unterstreicht die Bestrebungen von Sandvik Coromant, Innovationen in der Zerspanung mit beschleunigtem Tempo voranzutreiben."

Das neue Sandvik Coromant Center wird voraussichtlich rund 3.000 m² groß sein und Ende des 1. Quartals 2020 in Betrieb genommen werden.

Sandvik Coromant
Sandvik Coromant ist Teil der globalen Unternehmensgruppe Sandvik und Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen. Mit seinem Know-how setzt das schwedische Unternehmen Industriestandards und treibt die für die metallbearbeitende Industrie wichtigen Innovationen an. Fortbildungsangebote, erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie starke Kundenpartnerschaften garantieren die Entwicklung von Bearbeitungstechnologien, die die Zukunft der Fertigung verändern und anführen. Sandvik Coromant hat weltweit mehr als 3.100 Patente, beschäftigt über 7.900 Mitarbeiter und ist in 150 Ländern vertreten.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sandvik.coromant.com.

www.sandvik.coromant.comwww.sandvik.coromant.com
 

< News 37/1646 >