News drucken

Zurück zur Übersicht


07.05.2019 Eizo Schweiz: Walter Briccos wird neuer CEO

Walter Briccos übernimmt die Rolle als CEO von EIZO AG am Sitz in Au-Wädenswil. Er hat seine neue Funktion per 1. April 2019 angetreten.

Im Zusammenhang mit der globalen Evolution von EIZO zur «Visual Technology Company» hat EIZO Corporation Japan (TSE:6737) entschieden, für die EIZO Niederlassung in der Schweiz einen lokalen CEO einzusetzen.

Walter Briccos hat per 1. April 2019 neu die Rolle als CEO von EIZO AG am Sitz in Au-Wädenswil übernommen. Daniel Schüeber, Director & COO, berichtet direkt an den CEO.

Walter Briccos (58) hat insgesamt fast 20 Jahre Berufserfahrung in japanischen Technologieunternehmen; er arbeitete früher als Verkaufsleiter bei Brother und danach fünfzehn Jahre lang beim Printer-Hersteller OKI, wo er die Niederlassung in der Schweiz gründete und erfolgreich leitete. In den letzten drei Jahren bei OKI war er für die Europazentrale als Regional Vice President für die Regionen Benelux, Österreich und die Schweiz verantwortlich. Vor EIZO war Briccos die letzten Jahre beim IT-Servicedienstleister Polysys AG als CEO und danach in der Competec Gruppe (Brack.ch / Alltron) als Mitglied der Unternehmensleitung für den Bereich B2B zuständig.

Walter Briccos zu seiner neuen Funktion: «Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei EIZO; die Firma ist mir seit vielen Jahren als innovativer und führender Hersteller von qualitativ hochwertigen Display-Lösungen bekannt. Bei Brother und OKI hatte ich vor allem mit gedruckten Bildern zu tun; jetzt bei EIZO mit digitalen Bildern. Von daher gibt es viele Parallelen zwischen diesen Firmen und die Vertriebs- und Channel-Strukturen sind mir sehr gut vertraut. Im Zusammenhang mit der Digitalisierung sehen wir weiterhin viel Potenzial im Bereich von Display-Lösungen zum Beispiel im Gesundheitswesen in Operationssälen, in der Radiologie, im Bereich der Flugsicherung oder in Börsen- und Überwachungsräumen, sowie im klassischen Arbeitsplatzumfeld, um nur einige Anwendungsbereiche anzusprechen».

www.eizo.chwww.eizo.ch
 

< News 12/1613 >