News drucken

Zurück zur Übersicht


20.03.2019 Mikron: Steigert Umsatz und Profitabilität markant

Die Mikron Gruppe konnte 2018 den Auftragseingang und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr markant steigern und die Profitabilität deutlich verbessern. Beide Geschäftssegmente haben zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Insgesamt erzielte die Gruppe einen Umsatz von CHF 314,7 Mio. (Vorjahr: CHF 248,5 Mio., + 26,6%) und einen Auftragseingang von CHF 362,3 Mio. (Vorjahr: CHF 278,9 Mio., + 29,9%). Der Auftragsbestand lag am 31. Dezember 2018 bei rekordhohen CHF 195,7 Mio. (Ende 2017: CHF 157,2 Mio., + 24,5%). Mit einem EBIT von CHF 13,9 Mio. (Vorjahr: CHF 2,8 Mio., + 396,4%) verbesserte die Gruppe ihre EBIT-Marge von 1,1% im Vorjahr auf 4,4%.

Beide Geschäftssegmente der Mikron Gruppe konnten im Berichtsjahr ihre Marktpositionen stärken. Über alle Standorte hinweg hat sich die Auslastung der Gruppe während des Jahres kontinuierlich verbessert. Beide Segmente hatten zwischenzeitlich mit Lieferengpässen beim Material­einkauf zu kämpfen. Die Division Mikron Tool stiess aufgrund der hohen Nachfrage nach ihren Produkten zum Teil an Kapazitätsgrenzen.

Bestellungseingang
Die Mikron Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2018 mit CHF 362,3 Mio. einen um 29,9% höheren Bestellungseingang als im Vorjahr (CHF 278,9 Mio.). Europa (inkl. Schweiz) bleibt Mikrons wich­tigster Absatzmarkt. 49% der im Jahr 2018 eingegangenen Bestellungen kamen von Kunden aus Europa (Vorjahr: 62%). Die bei­den wichtigsten Marktsegmente sind nach wie vor die Pharma- und Medizintechnikindustrie mit 40% sowie die Automobilindustrie mit 31% Anteil (Vorjahr: beide 31%) am gesamten Bestellungseingang. In Nordamerika trug Mikron Automation wesentlich zum guten Bestellungseingang bei, Mikron Machining Solutions hingegen blieb bei den Maschinenverkäufen in diesem Markt weiter hinter den Erwartungen zurück. In Asien er­reichte Mikron 2018 einen ähnlich hohen Bestellungseingang wie 2017, dies hauptsächlich aus der Schreibgeräte- und aus der Automobilindustrie.

Umsatz und Auftragsbestand
Mit einem Jahresumsatz von CHF 314,7 Mio. übertraf die Mikron Gruppe den Vorjahreswert (CHF 248,5 Mio., +26,6%) deutlich. Während Mikron Machining Solutions den Umsatz um 29,2% steigern konnte, legte das Geschäftssegment Automation um 24,6% zu. Einige Produktionsstätten waren Anfang 2018 immer noch nicht voll ausgelastet. Im Laufe des Jahres hat sich die Situation kontinuierlich verbessert, und die meisten Tochtergesellschaften vermeldeten Ende 2018 eine gute Kapazitätsauslastung. Der Bereich Werkzeuge und Serviceleistungen ist noch immer überlastet, was sich in langen Lieferzeiten ausdrückt. Mikron geht davon aus, dass die Nachfrage in diesem Bereich anhält und hat deshalb die entsprechenden Kapazitäten ausgebaut. Mit CHF 195,7 Mio. war der Auftragsbestand der Mikron Gruppe Ende 2018 24,5% über dem Wert von Ende 2017.

Profitabilität
Mit einem EBIT von CHF 13,9 Mio. liegt die Mikron Gruppe 2018 deutlich über dem Vor­jahresergebnis von CHF 2,8 Mio. Dem höheren Maschinen- und Serviceumsatz entsprechend ist es dem Geschäftssegment Machining Solutions gelungen, den EBIT auf CHF 4,2 Mio. (Vorjahr: CHF -1,6 Mio.) zu steigern und die Profitabilität deutlich zu verbessern. Das Geschäftssegment Mikron Automation erzielte einen EBIT von CHF 8,4 Mio. (Vorjahr: CHF 3,1 Mio.). Die EBIT-Marge stieg auf 5,4% (Vorjahr: 2,5%).

Unternehmensergebnis
Im Berichtsjahr erzielte die Mikron Gruppe ein Unternehmensergebnis von total CHF 12,2 Mio. (Vorjahr: CHF 1,2 Mio.) oder von CHF 0.74 pro Aktie (Vorjahr: CHF 0.07). An der Generalversammlung vom 25. April 2019 wird der Verwaltungsrat eine Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven von CHF 0.20 pro Aktie beantragen.

Ausblick
Die Mikron Gruppe startete mit einem rekordhohen Auftragsbestand ins Jahr 2019, von dem insbesondere Mikron Automation profitiert. Auch wenn das allgemeine wirtschaftliche Umfeld fragil bleibt, scheinen die meisten Schlüsselmärkte von Mikron und insbesondere die Nachfrage nach Serviceleistungen robust zu sein. Mikron erwartet jedoch eine Normalisierung des Bestellungseingangs auf einem etwas tieferen Niveau, weil davon auszugehen ist, dass sich gewisse in 2018 gewonnene Grossaufträge im Geschäftsjahr 2019 nicht wiederholen werden. Insgesamt geht Mikron von einer weiteren Steigerung des Umsatzes und einer weiteren Verbesserung der Profitabilität aus.

Kurzporträt der Mikron Gruppe
Die Mikron Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt äusserst präzise, produktive und anpassungsfähige Automatisierungslösungen, Fertigungssysteme und Zerspanungswerkzeuge. Mikron ist verankert in der Schweizer Innovationskultur und weltweit tätig – als Partner von Unternehmen der Automobil-, der Pharma-, der Medizintechnik-, der Konsumgüter-, der Schreibgeräte- und der Uhrenindustrie. Die Mikron Gruppe unterstützt ihre Kunden dabei, die industrielle Produktivität und Qualität zu steigern. Sie setzt auf über 100 Jahre Erfahrung, modernste Technologien und einen weltweiten Service. Die beiden Geschäftssegmente Mikron Automation und Mikron Machining Solutions haben ihren Hauptstandort in der Schweiz (Boudry und Agno). Weitere Produktionswerke befinden sich in Deutschland, Singapur, China und den USA. Die Aktien der Mikron Holding AG werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt (MIKN). Die Mikron Gruppe beschäftigt insgesamt rund 1400 Mitarbeitende.

www.mikron.comwww.mikron.com
 

< News 81/1650 >