< Termin 70/1153 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



10.03.2017 Bossard Gruppe: Bestes Resultat in der Firmengeschichte

Die Bossard Gruppe hat im Jahr 2016 an ihren Kurs des rentablen Wachstums angeknüpft und Rekordergebnisse erwirtschaftet: Umsatz, Betriebsgewinn (EBIT) und Konzerngewinn sind auf neue Höchstmarken gestiegen. Der Umsatz erhöhte sich um 5,9 % auf 695,0 Mio. CHF. Der EBIT nahm um 11,6 % auf 78,5 Mio. CHF zu und der Konzerngewinn stieg um 14,6 % auf 62,4 Mio. CHF. Die überdurchschnittlichen Gewinnzunahmen spiegeln sich zudem in einer höheren Rentabilität.

CEO David Dean sieht in diesem Leistungsausweis eine Bestätigung der verfolgten Strategie: "Die Investitionen und damit unsere Vorleistungen, die wir in den letzten Jahren erbracht haben, zahlen sich in Wachstum und einer klar überdurchschnittlichen Rentabilität aus

Solide Bilanz trotz reger Investitionstätigkeit
Das Wachstum der Bossard Gruppe hat auch im Geschäftsjahr 2016 zu einer Ausweitung der Bilanzsumme geführt, und zwar um 7,2 % auf 495,8 Mio. CHF. Dieser Zuwachs widerspiegelt die Akquisition von Arnold Industries und nicht zuletzt die Investitionen für neue Technologie- und Logistikzentren in Deutschland und China. Trotz der regen Investitionstätigkeit blieb die Bilanzstruktur der Bossard Gruppe solide. So stieg der Eigenfinanzierungsgrad von 40,2 auf 41,9 %, obwohl der Goodwill aus Akquisitionen jeweils direkt mit dem Eigenkapital verrechnet wird. Die langfristig gültige Zielgrösse bleibt ein Eigenfinanzierungsgrad von mindestens 40 %. Die solide Bilanzstruktur lässt sich auch am Verhältnis von Nettoverschuldung zu Eigenkapital (Gearing) ablesen, das unverändert bei 0,8 liegt. Mit dieser Bilanz verfügt Bossard weiterhin über den notwendigen Handlungsspielraum für Akquisitionen und weitere Investitionsvorhaben, welche das künftige Wachstum fördern sollen.

Wachstumspotenzial für die Bossard Gruppe
Wir beurteilen das Entwicklungspotenzial der Bossard Gruppe für 2017 grundsätzlich positiv, weil sich auch wichtige makroökonomische Indikatoren stabilisiert haben oder nun deutlicher nach oben tendieren. Unter der Annahme gleicher Währungsverhältnisse wie in 2016 und ohne grundlegende Veränderungen in unseren Marktregionen, streben wir 2017 einen Umsatz von 750 bis 760 Mio. CHF an. Eine detaillierte Prognose zu diesem Zeitpunkt für das Gesamtjahr 2017 ist, trotz einem gelungenen Start ins Jahr, noch verfrüht, zumal verschiedene Märkte von politischen Unwägbarkeiten überschattet werden könnten. In Europa stehen in wichtigen Ländern wie Deutschland und Frankreich Wahlen an, deren wirtschaftspolitische Auswirkungen sich derzeit nicht abschätzen lassen. In den USA bleibt abzuwarten, wie sich die veränderte Wirtschafts- und insbesondere Handelspolitik auswirken wird.Insgesamt ist Bossard jedoch gut gerüstet, sich flexibel an allfällig verändernde Rahmenbedingungen anzupassen.

http://www.bossard.comhttp://www.bossard.com
 
 
 

< Termin 70/1153 >