News drucken

Zurück zur Übersicht


29.03.2018 Export Award 2018: Drei beeindruckende Finalisten nominiert

Die Finalisten für den Export Award 2018 von Switzerland Global Enterprise (S-GE) zeigen auf, wie kleine und mittlere Unternehmen die Chancen der Globalisierung für sich nutzen und den zunehmenden Protektionismus reibungslos händeln können. Der Gewinner wird am Aussenwirtschaftsforum am 26. April 2018 gekürt.

Die Kandidaten stehen fest. Die unabhängige Jury aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medien-Vertretern hat bekannt gegeben, wer im Rennen um den Export Award 2018 ist:
• Industrielack AG, Wangen SZ: ILAG lässt nichts anbrennen
• Acutronic Medical Systems, Hirzel ZH: Starke Präsenz in kleiner Nische
• On, Zürich: Die Laufcommunity begeistert

Der Gewinner wird am Aussenwirtschaftsforum am 26. April in Zürich gekürt. Die Awards überreicht Ruth Metzler-Arnold, Verwaltungsratspräsidentin von S-GE.

Die Finalisten behaupten sich in der ganzen Welt, obwohl seit 2009 jährlich über 750 neue protektionistische Massnahmen erlassen wurden, wie der Global Trade Alert von Professor Simon Evenett von der Universität St. Gallen zeigt. Hohe Eintrittsbarrieren herrschen besonders im Medizintechnik-Sektor – umso herausragender ist die Exportleistung von Acutronic Medical Systems, die hochpräzise Beatmungsgeräte für Frühgeborene fertigt. Das Unternehmen hat sich bereits in Westeuropa und im Mittleren Osten etabliert und beginnt, in China seine Fühler auszustrecken. Doch auch die Laufschuhe von On und die Kochgeschirr-Beschichtung von ILAG müssen rund um die Welt hohen Standards genügen, die die Unternehmen höchst erfolgreich gemanagt haben.

Die Finalisten für den Export Award 2018

ILAG lässt nichts anbrennen
Wenn es um die Beschichtung von Kochgeschirr und Backformen geht, ist die ILAG gross im Geschäft. Das exportorientierte KMU punktet mit Qualität und einem innovativen Geschäftsmodell: Konsequentes Beziehungsmanagement zu allen Beteiligten der Wertschöpfungskette und imageförderndes Co-Branding sorgen dafür, dass das Unternehmen wächst – und 2017 einen Umsatz von 34 Millionen Franken generierte. In den wichtigsten Märkten ist ILAG mit Verkaufsagenten unterwegs, während der US-Markt vom eigenen Büro in Chicago aus bearbeitet wird. Noch ist ILAG hauptsächlich in der Konsumgüterindustrie erfolgreich, doch künftig wird verstärkt auf Anwendungen in der Industrie gesetzt.

Starke Präsenz in kleiner Nische
Hightech-Geräte für winzige Kundschaft: Mit ihrer Produktpalette deckt Acutronic Medical Systems das gesamte Spektrum der neonatalen künstlichen Beatmung ab. Die universal designten, einfach zu bedienenden Hightech-Geräte kommen in Operationssälen, Intensivstationen und Kreissälen vieler europäischer Länder, im Nahen Osten und in China zum Einsatz. So sorgen die Produkte aus Hirzel dafür, dass viele Frühchen ohne bleibende Schäden überleben. Und ebenso, dass das Schweizer Medtech-Unternehmen gedeiht.

Die Laufcommunity begeistert
Hart abstossen, weich landen und federleichten Schrittes beschwerdefrei laufen – weltweit setzen rund drei Millionen Läuferinnen und Läufer auf Schuhe von On. 2010 von drei sportbegeisterten Schweizern gegründet, hat das Label mit der revolutionären CloudTec-Sohle im Sturmschritt die globale Läuferszene erobert. Dank der weltweit konsequenten Ausrichtung aufs Premiumsegment sowie eine geschickte Marketingstrategie ist On die im Laufschuhmarkt am schnellsten wachsende Marke und in 4000 Läden in 50 Ländern präsent.

Aussenwirtschaftsforum 2018: International wachsen zwischen Globalisierung und Protektionismus
Das Aussenwirtschaftsforum von Switzerland Global Enterprise ist der Treffpunkt des Jahres für alle Schweizer Exporteure. Vor allem kleine und mittelgrosse Firmen finden hier Inspiration und praktische Ratschläge für ihr internationales Business. Denn für KMU war es einerseits noch nie so notwendig und potentiell gewinnträchtig, international breit zu geschäften. Andererseits wird es immer komplexer, mit der Vielzahl von Märkten und den spezifischen Handelsbarrieren umzugehen.

In den grosszügigen Pausen und beim Apéro Riche gibt es Raum zum Austausch mit über 600 Teilnehmern und zahlreichen Exporteuren, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen oder einige davon schon erfolgreich gemeistert haben.

Anmeldung und Programm unter www.s-ge.com/awf

Weitere Informationen zum Export Award: www.s-ge.com/exportaward

Über Switzerland Global Enterprise
Switzerland Global Enterprise (S-GE) engagiert sich weltweit für Unternehmertum und den Wirtschaftsstandort Schweiz. Als Kompetenzzentrum für Internationalisierung fördert S-GE im Auftrag von Bund (Staatssekretariat für Wirtschaft SECO) und Kantonen Export und Investment und hilft Kunden, neues Potenzial für ihr internationales Geschäft zu erschliessen und den Wirtschaftsstandort Schweiz zu stärken. Mit einem globalen Netzwerk von versierten Beratern und Experten. Und als Vertrauter und starker Partner von Kunden, Kantonen und der Schweizer Regierung.

www.s-ge.comwww.s-ge.com
 

< News 55/1393 >