News drucken

Zurück zur Übersicht


31.01.2018 Bucher Industries: Berichtsjahr 2017 erfreulich abgeschlossen

Das Berichtsjahr 2017 von Bucher Industries überzeugte insgesamt mit einem starken Auftragseingang und gesteigertem Umsatz. Die Märkte des Konzerns entwickelten sich vor allem in der zweiten Jahreshälfte erfreulich. Alle Divisionen trugen zur positiven Umsatzentwicklung bei. Für das Berichtsjahr 2017 rechnet der Konzern mit einer verbesserten Betriebsgewinnmarge und einer deutlichen Zunahme des Konzernergebnisses.

Im Berichtsjahr legte die Nachfrage nach den spezialisierten Produkten von Bucher Industries markant zu. Die Ende 2016 gestiegenen Preise in der Milch- und Viehwirtschaft blieben 2017 auf gutem Niveau stabil und führten zu einer Erholung des Marktes für Landtechnik. Die Kommunalfahrzeuge konnten von konjunkturellen Verbesserungen und den damit verbundenen Investitionen der Städte und Kommunen profitieren. Der Markt für hydraulische Systemlösungen und Komponenten gestaltete sich sehr erfreulich. Die Glasbehälterindustrie in den Schwellenländern fragte wieder vermehrt Anlagen zur Glasformung nach. Die Geschäftsfelder von Bucher Specials zeigten sich heterogen. Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet der Konzern eine verbesserte Betriebsgewinnmarge.

Aussichten 2018
Für das laufende Jahr geht der Konzern von einem mehrheitlich positiven Marktumfeld aus. In der Landwirtschaft halten die verbesserten Bedingungen in der Milch- und Viehwirtschaft an. Bei Ackerbauerzeugnissen bleiben jedoch die Unsicherheiten hinsichtlich der Preise wegen der hohen Lagerbestände und der guten Ernten bestehen. Während die Erholung in Europa anhalten dürfte, könnte sie in Nordamerika wegen der tiefen Einkommen der Landwirte mehr Zeit beanspruchen. Kuhn Group geht für das Jahr 2018 von einem Umsatzwachstum und einer verbesserten Betriebsgewinnmarge aus. Bei den Kommunalfahrzeugen wird aufgrund des hohen Auftragsbestandes bei Kehrfahrzeugen in Europa und Müllfahrzeugen in Australien das erste Halbjahr 2018 ein deutliches Umsatzwachstum mit sich bringen. Für das Jahr 2018 geht Bucher Municipal von einer Umsatzsteigerung und verbesserten Betriebsgewinnmarge aus, nicht zuletzt durch Einsparungen dank der Konzentration der Kehrfahrzeugproduktion. Bucher Hydraulics rechnet für das Jahr 2018 mit einer anhaltend erfreulichen Nachfrage. Die Division geht von einem weiteren Umsatzwachstum aus. Die Betriebsgewinnmarge dürfte sich trotz anhaltendem Preisdruck sowie höheren Kosten für die Forschung und Entwicklung auf dem hohen Vorjahresniveau bewegen. Für 2018 zeichnet sich eine anhaltend optimistische Marktstimmung in der Glasindustrie ab. Bucher Emhart Glass startete das laufende Jahr mit einem hohen Auftragsbestand und erwartet eine Umsatzsteigerung sowie eine deutlich verbesserte Betriebsgewinnmarge. Umsatz und Betriebsgewinnmarge von Bucher Specials dürften ansteigen, wobei sich die Märkte der einzelnen Geschäftsfelder heterogen entwickeln. In Anbetracht des guten Auftragsbestands und des günstigen Marktumfelds erwartet der Konzern für das gesamte laufende Jahr eine Steigerung des Umsatzes und der Betriebsgewinnmarge.

http://www.bucherindustries.comhttp://www.bucherindustries.com
 

< News 74/1371 >