News drucken

Zurück zur Übersicht


15.09.2017 Sulzer: Akquiriert mit Transcodent einen globalen Anbieter von Applikationssystemen für den Dentalmarkt

Sulzer hat eine verbindliche Vereinbarung für die Übernahme von Transcodent unterzeichnet. Transcodent ist ein führender Anbieter von Applikationssystemen für Mehrfach- und Einmalanwendungen, Dental-Kanülen, Kapseln und Verschlusskappen für den Dentalmarkt. Die Akquisition ist ein weiterer Schritt zur Stärkung des Dentalsegments der Division Applicator Systems. In diesem Segment hat Sulzer schon heute eine führende Position.

Transcodent mit Hauptsitz in Kiel, Deutschland, wird 2017 voraussichtlich einen Umsatz von EUR 17 Millionen erzielen. Das Unternehmen erwirtschaftet den Grossteil seiner Einnahmen in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika und produziert in Kiel, Deutschland. Transcodent ist bekannt für Applikationssysteme für Mehrfach- und Einmalanwendungen mit höchsten Barriereeigenschaften und einer breiten Palette an hochwertigen Dental-Kanülen. Neben dem Standardportfolio bietet Transcodent die Entwicklung und Produktion kundenspezifischer Applikationssystemen an. Zahnärzte verwenden die Markenprodukte von Transcodent auf den Gebieten der lokalen Anästhetika, Wurzelkanalbewässerung, Prävention und ästhetische Restauration.

Mit der geplanten Transaktion kann Sulzer spezifische Produktlücken in seinem Dentalsortiment schliessen, wie beispielsweise bei Dental-Kanülen, Single-Use-Systemen, Lohnabfüllung und bei individueller Fertigung. Die Kombination der Produktportfolios macht Sulzer zum Komplettanbieter für zahnärztliche Anwendungen. Ausserdem kann das Unternehmen Skaleneffekte und Cross-Selling-Möglickeiten nutzen und damit erhebliche Umsatzsynergien erzielen.

Transcodent ist die vierte Akquisition von Sulzer innerhalb von 18 Monaten, die die Division Applicator Systems stärkt und vergrössert . Das derzeitige Managementteam von Transcodent bleibt im Unternehmen und wird das Dentalsegment weiterentwickeln.

Unter Berücksichtigung der Synergien zahlt Sulzer ein EV/EBITDA Verhältnis von unter 10x. Die Transaktion unterliegt den üblichen Bestimmungen und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2017 abgeschlossen.

www.sulzer.comwww.sulzer.com
 

< News 62/1272 >