News drucken

Zurück zur Übersicht


02.08.2017 Siemens: Drei ZHAW-Studenten gewinnen den regionalen Siemens Excellence Award

Mit ihrer Arbeit «Risikobeurteilung von Hautkrebs durch Bildverarbeitung und Machine Learning» gewinnen die drei Jungforscher Philipp Lötscher aus Winterthur, Christoph Steiner aus Bettwiesen und Thomas Wegmann aus Herrliberg den mit 4000 Franken dotierten regionalen Siemens Excellence Award.

Die Anzahl gefährlicher Hauterkrankungen steigt, oft mit tödlichen Folgen. Eine Früherkennung kann die Überlebenschance entscheidend erhöhen. Deshalb haben die drei Jungforscher in ihrer Arbeit ein Software Framework erarbeitet, um damit einen Prototypen einer mobilen App zu entwickeln. Dazu wurde eine umfassende, ausbaufähige Daten- und Software-Basis zur automatischen Hautkrebsdetektion erarbeitet. Dabei konnten 3185 von 4858 klinisch klassifizierten Aufnahmen von Läsionen automatisch segmentiert und deren Eigenschaften wie Begrenzung, Farbe und Geometrie analysiert werden. Mit dem so gewonnen Datensatz wurden drei Machine-Learning-Ansätze hinsichtlich Unterscheidung von gefährlichen und ungefährlichen Läsionen verglichen. Die Preisträger sind damit wie jene von weiteren Fachhochschulen für den nationalen Siemens Excellence Award nominiert. Dieser wird 2018 verliehen und ist mit 10 000 Franken dotiert.

Für Siegfried Gerlach, CEO von Siemens Schweiz, nimmt die Förderung von jungen Talenten eine wichtige Stellung ein: «Mit dem Excellence Award möchten wir junge Menschen motivieren, sich mit wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen, die in der Praxis umsetzbar sind.» Bei der Bewertung der Arbeiten zählen neben der wissenschaftlichen Leistung vor allem der Innovations-grad, die gesellschaftliche Relevanz und die praktische Umsetzbarkeit der Arbeit. Der Excellence Award ist Teil des Bildungsprogramms «Generation21», mit welchem Siemens den Dialog mit dem Nachwuchs sucht und junge Talente im Bereich Naturwissenschaft und Technik fördert. «Mit diesem Engagement begleiten wir junge Menschen in ihrer Entwicklung und bei ihrer Ausbildung und unterstützen sie dabei, ihre Zukunftschancen zu nutzen», so Siegfried Gerlach.

https://www.siemens.chhttps://www.siemens.ch
 
 
 

< News 15/1194 >