News drucken

Zurück zur Übersicht


24.11.2014 Meyer Burger: Passt Produktionskapazitäten in den USA an

Meyer Burger Technology AG passt Produktionskapazitäten am Standort Colorado Springs im Zusammenhang mit dem Gläubigerschutz nach Chapter 11 von GT Advanced Technologies Inc. an

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) hat bekannt gegeben, dass ihre Produktionskapazitäten am Standort Colorado Springs, CO/USA, im Zusammenhang mit dem von GT Advanced Technologies (GTAT) beantragten Gläubigerschutz nach Chapter 11 angepasst werden, nachdem diese speziell für ein Projekt mit GTAT ausgebaut wurden.

GTAT, ein Kunde der Meyer Burger Gruppe, hatte am 6. Oktober 2014 beim U.S. Bankruptcy Court in New Hampshire unerwartet Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts beantragt. Die entsprechenden Verfahren laufen noch und werden sich voraussichtlich über mehrere Monate erstrecken. Zu den laufenden Verfahren kann die Meyer Burger Gruppe keine Angaben machen.

Die Meyer Burger Gruppe hatte an ihrem Standort in Colorado Springs in den vergangenen 12 Monaten den Mitarbeiterbestand speziell für ein Projekt mit GTAT im Bereich des Schneidens von Saphir mit industriellen Diamantdrahtsägen und Diamantdrahtmaterialien erhöht. Wie sich aufgrund des bisherigen Verfahrensstatus und weiteren Kundengesprächen herausstellt, geht Meyer Burger davon aus, dass GTAT das Projekt nicht wie geplant weiterführen wird. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Meyer Burger Gruppe haben daher beschlossen, die speziell für dieses Projekt aufgebauten Kapazitäten in Colorado Springs sofort zu reduzieren, was zu einem Personalabbau von 105 Personen an diesem Standort führt.

Meyer Burger beschäftigt am Standort Colorado Springs nach der Personalreduktion noch rund 200 Personen, die das Geschäft in den USA mit Schnittlösungen und Diamantdrahttechnologie für die Solarindustrie, Saphirindustrie und andere Industriezweige weiterhin sicherstellen.

www.meyerburger.comwww.meyerburger.com
 
 
 

< News 669/1193 >