News drucken

Zurück zur Übersicht


08.10.2014 Siemens: Excellence Award - 10 000 Franken für zwei Studenten

Siemens hat zwei Jungforscher der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) mit dem nationalen Siemens Excellence Award ausgezeichnet. Der mit 10 000 Franken dotierte Preis geht an Jürg Hunziker aus Winterthur und Stefan Oderbolz aus Zürich. Mit ihrer Arbeit "Kort – Gamified Mobile App für die Verbesserung von OpenStreetMap" haben sie die Fachjury überzeugt und sich gegen drei andere nominierte Teams durchgesetzt.

In den Augen der Fachjury haben die Preisträger eine Applikation entwickelt, die marktnah ist, einem Bedürfnis entspricht und grosses Potenzial aufweist. So hat sich die Zahl der Nutzer innerhalb kurzer Zeit von 50 auf mehr als 3000 erhöht. Das Ziel der Arbeit war die Verbesserung der Kartendaten von OpenStreetMap, einem frei nutzbaren und daher teilweise fehlerhaften Kartendienst. Zur Behebung dieser Fehler wurde die Applikation "Kort" entwickelt (www.kort.ch). Sie soll das Verbessern von Kartendaten auf unterhaltsame und spielerische Weise ermöglichen. Dieser Ansatz ist bekannt unter dem Begriff "Gamification". Die siegreiche Arbeit wurde von der Fachjury auch wegen ihres neuartigen Ansatzes und der einfachen Umsetzbarkeit positiv bewertet. Dem App-Benutzer werden die OpenStreetMap-Fehler direkt auf einer Karte angezeigt. Falls er die Lösung für einen dieser Fehler kennt, kann er einen entsprechenden Lösungsvorschlag abgeben. Weitere Spieler der App überprüfen daraufhin den Vorschlag auf seine Gültigkeit. Um die Benutzer zu motivieren, die App regelmässig zu verwenden, wurden zahlreiche Spiel-Elemente eingesetzt. So erhält ein Benutzer für alle Aktionen Punkte (sogenannte Koins) sowie Auszeichnungen für besondere Leistungen, die dann in einer Rangliste zum Vergleich dargestellt werden.

www.siemens.chwww.siemens.ch
 
 
 

< News 723/1216 >