< Termin 644/1113 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



04.09.2014 ASCO KOHLENSÄURE / BUSE Gastek: Vereinen ihre Kräfte

ASCO KOHLENSÄURE und BUSE Gastek vereinen ihre Kräfte in der CO2-Prozess- und Trockeneistechnik

Die deutsche BUSE Gastek GmbH & Co. KG mit Sitz in Bad Hönningen bringt ihre Geschäftsbereiche zum Bau von Anlagen zur Produktion und Rückgewinnung von CO2 sowie Trockeneistechnik in die Schweizer ASCO KOHLENSÄURE AG mit Sitz in Romanshorn ein. Die in diesen Geschäftsbereichen tätigen Mitarbeiter der BUSE Gastek werden durch ASCO, einer Tochtergesellschaft des deutschen Industriegasespezialisten Messer Group, übernommen. Basierend auf den Umsätzen des Jahres 2013 entsteht mit dem Zusammenschluss ein wettbewerbsfähiges Unternehmen mit einem Jahresumsatz von geschätzten EUR 32 Mio.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird unter dem Namen ASCO KOHLENSÄURE AG firmieren. Marco Pellegrino bleibt weiterhin Geschäftsführer. Die Geschäftsbereiche "Behälterservice Technische Gase" und "Kryogener Frosterbau" an den Standorten Bad Hönningen und Steinheim-Bergheim der BUSE Gastek sind nicht Gegenstand der Fusion und verbleiben bei BUSE Gastek.

ASCO und BUSE Gastek verfügen über einen ähnlichen Hintergrund: Beides sind traditionelle Anlagenbauer mit einer über 90- bzw. 120-jährigen Erfahrung rund um CO2 und Trockeneis. Durch die Fusion werden das gemeinsame Know-how und Produktportfolio gebündelt und erheblich erweitert. Das gilt insbesondere auf dem komplexen Gebiet der CO2-Rückgewinnung, welches stets nach innovativen Lösungen verlangt, die sowohl den ökonomischen als auch den ökologischen Anforderungen des Kunden gerecht werden. Das Gemeinschaftsunternehmen bietet Lösungen für verschiedenste CO2-Quellen, seien es natürliche Quellen, Rauchgas, Brauerei- und andere Fermentationsprozesse, Ammoniak-, Wasserstoff- oder Ethylenoxidproduktion und zahlreiche andere industrielle Quellen.

"Durch den Zusammenschluss werden Kernkompetenzen zusammengeführt und ausgebaut sowie Kräfte gebündelt", freut sich ASCO-Geschäftsführer Marco Pellegrino. "Dies ist für beide Seiten ein riesiger Schritt, und wir freuen uns, gemeinsam weiterhin als Global Player auf dem Markt aufzutreten."

Insbesondere in den Bereichen Engineering und Anlagenbau nimmt der Standort Deutschland noch immer einen sehr hohen Stellenwert auf internationalen Märkten ein und so wurde die Entscheidung schnell getroffen, dass ASCO nun auch eine ausländische Betriebsstätte am Standort der BUSE Gastek in Bad Hönningen, Deutschland unterhalten und ausbauen wird, in der das Engineering und die Produktion von CO2-Produktions- und Rückgewinnungsanlagen beheimatet sein werden. Die Produktion der Trockeneismaschinen erfolgt für das gesamte Gemeinschaftsunternehmen im schweizerischen Eschlikon.

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Verhandlungen mit dem Betriebsrat der BUSE Gastek über den Interessenausgleich.

Über ASCO:
Die Schweizer ASCO KOHLENSÄURE AG ist ein Komplettanbieter rund um CO2 und Trockeneis und exportiert weltweit. Das Leistungsangebot geht von CO2-Produktions- und Rückgewinnungsanlagen, Trockeneisstrahlgeräten, Trockeneisproduktionsmaschinen über CO2-Flaschenabfüllanlagen, CO2-Verdampfern bis zu CO2-Lagertanks, CO2-Dosiersystemen für Wasserneutralisation und diversem weiteren CO2- und Trockeneisequipment. Dank dieser breiten Produktpalette und einer über 90-jährigen Praxiserfahrung im umfassenden CO2- und Trockeneisgebiet profitiert der Kunde von individuellen, kompletten CO2-Lösungen aus einer Hand. Seit 2007 gehört ASCO zum internationalen Industriegase-Unternehmen Messer Group und ist dessen Kompetenzzentrum für CO2.

Über BUSE Gastek:
Die Position der BUSE-Unternehmensgruppe im Gasemarkt ist geprägt durch eine traditionsreiche, geschlossene Kompetenzkette vom Mineralwasser-Erzeuger, zum CO2–Produzenten und –Verteiler bis hin zum Engineering und Dienstleistungsspezialisten für die Gase-Industrie, als Anlagenbauer und Betreiber von Anlagen zur Erzeugung-, Anwendung- und Rückgewinnung von CO2. Dank innovativer Produktideen gilt BUSE als ein anerkannter Spezialist für den Bau von Maschinen zur Herstellung von Trockeneis, von Trockeneisstrahlgeräten sowie kryogenen Frostersystemen. Mit einer Marktpräsenz von mehr als 25 Jahren gehört BUSE in der Balkanregion und Südeuropa zu den führenden Lieferanten und Anbietern von technischen und medizinischen Gasen sowie deren Anwendungstechnologien. BUSE-Gesellschaften produzieren Kohlensäure aus industriellen und natürlichen Quellen und vermarkten diese mit den dazugehörigen Anwendungstechnologien an Industriekunden in Südosteuropa. In Nordeuropa gilt BUSE als weltweit führender Dienstleister für die Prüfung und Befüllung von Druckgas- und Löschmittelbehältern der Feuerlöschindustrie.

Über die Messer Gruppe:
Die 1898 gegründete Messer Group ist der grösste privat geführte Spezialist für Industrie-, Medizin- und Spezialgase. Unter der Marke Messer – Gases for Life ist das Unternehmen in 30 Ländern in Europa und Asien sowie in Peru, Algerien und Neuseeland mit insgesamt mehr als 60 operativen Gesellschaften aktiv. Die internationalen Aktivitäten werden aus dem Raum Frankfurt am Main gelenkt, die Steuerung der technischen Zentralfunktionen Logistik, Engineering und Produktion sowie Anwendungstechnik erfolgt aus Krefeld. Stefan Messer, CEO und Eigentümer der Messer Gruppe, arbeitet zusammen mit den 5‘404 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach definierten Prinzipien. Dazu gehören Kunden- und Mitarbeiterorientierung, verantwortliches Handeln, unternehmerische Verantwortung, Exzellenz sowie Vertrauen und Respekt. Im Jahr 2013 erwirtschaftete der Industriegase-Spezialist einen konsolidierten Umsatz von 1,027 Milliarden Euro.

www.ascoco2.comwww.ascoco2.com
www.buse-gastek.comwww.buse-gastek.com
 
 

< Termin 644/1113 >