< Termin 701/1152 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



11.08.2014 Interroll: Erzielt im ersten Halbjahr 2014 solide Erträge

Die Interroll Gruppe hat im ersten Halbjahr 2014 ihre Marktposition weiter gestärkt. Das Unternehmen steigerte den Umsatz um 9,1 % in Lokalwährung bzw. um 5,3 % auf CHF 157,1 Mio. (2013: CHF 149,1 Mio.) in konsolidierter Währung. Der Auftragseingang stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 % in Lokalwährung bzw. um 1,3 % auf CHF 172,9 Mio. (2013: CHF 170,6 Mio.) in konsolidierter Währung. In lokalen Währungen betrug das organische Umsatzwachstum 4,2 %.

Unterschiedliche Entwicklung der Produktgruppen
Die Produktegruppe "Drives" (Motoren und Antriebe für Förderanlagen) konnte mit einem Umsatz von CHF 56,0 Mio. (+2,6 %) weiter wachsen. Zu dieser Entwicklung haben unter anderem die technische Weiterentwicklung des SynchronTrommelmotors sowie eine steigende Nachfrage nach der Interroll 24VoltTechnologie beigetragen.

Die Produktgruppe "Rollers" (Förderrollen) verzeichnete einen Zuwachs von 2,1 % auf CHF 39,4 Mio. Mit 500.000.000 produzierten Förderrollen ist Interroll der Weltmarktführer und realisiert bereits seit vielen Jahren OutsourcingProjekte in diesem Bereich.

Der Umsatzanstieg von 28,4 % auf CHF 33,5 Mio. in der Produktgruppe "Conveyors & Sorters" (Förderer & Sorter) ist unter anderem auf die Akquisition der Portec zurückzuführen. Aber auch der Trend zur Automatisierung, vor allem getrieben durch ECommerce und Ergonomie im Arbeitsumfeld, hat das Wachstum unterstützt. Interroll hat im ersten Halbjahr 2014 wieder interessante Aufträge für Sorter aus China, Indonesien und Malaysia erhalten.

Die Umsatzentwicklung der Produktgruppe "Pallet & Carton Flow" (Fliesslager) wurde durch den einmaligen Grossauftrag von Red Bull in Thailand in Höhe von CHF 6,5 Mio. in 2013 beeinflusst. Der Umsatz lag im Vergleich 2014 daher mit CHF 28,2 Mio. 5,4 % unter dem Vorjahr. Auch kam es vor allem in Südostasien zu einigen Projektverschiebungen. In Nordamerika verzeichnete Interroll weiterhin eine starke Nachfrage nach Fliesslagerlösungen und konnte in Mexiko über einen lokalen Partner erstmals für einen bedeutenden deutschen Hersteller im Bereich Home & Laundry einen Auftrag von über CHF 1 Mio. realisieren.

Differenzierter Ausblick für 2014
Interroll rechnet aus heutiger Sicht damit, dass das Wirtschaftsumfeld 2014 weiterhin herausfordernd bleiben wird und sich die regionalen Märkte im Bereich der internen Logistiklösungen regional unterschiedlich entwickeln werden. Jedoch hat sich seit Mitte des zweiten Quartals 2014 die Stimmung bei den Kunden in Europa wesentlich gebessert und das Unternehmen erwartet hieraus einen günstigen Einfluss auf den Auftragseingang im zweiten Halbjahr 2014 sowie in 2015.

www.interroll.comwww.interroll.com
 
 
 

< Termin 701/1152 >