< Termin 691/1093 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



02.06.2014 Grenacher Metall AG: Qualität seit 125 Jahren

1889 gründete Adolf Grenacher in Laufenburg eine Nagelschmiede, wo er mit seinen Söhnen Schuhnägel von Hand schmiedete. Die Söhne Karl und Paul verlegten 1932 den Betrieb nach Etzgen. In den 60er Jahren baute man eine eigene Liegenschaft. 1970 übernahm Rosemarie Bürgin-Grenacher die Geschäftsleitung. In den folgenden Jahren wurde das Angebot weiter ausgebaut. Mit dem Löten im Durchlaufofen unter Schutzgas führte man eine neue Technologie ein, baute die Chromstahlbearbeitung auf und modernisierte den Maschinenpark. Nach den Hochwassern 1994 und 1999 erstellte man einen wassersicheren Neubau. Mitte der 90er Jahre kam mit Peter Bürgin und Barbara Künzli-Bürgin die 4. Generation in das Unternehmen, welche 2001 auch die Leitung übernahm.

Heute produzieren motivierte Mitarbeiter an Stanzmaschinen und Bearbeitungscentern, Press-Schweissmaschinen, Schweissrobotern und Mikroschweissanlagen Komponenten für Automobile, Textilmaschinen, Schliess- und Befestigungstechnik und die chemische Industrie. Die Lötkapazität wurde verdoppelt.

1889 – 2014
Nagelschmiede, Schuhbeschläge, Bauschlossproduktion, Chromstahlbearbeitung, Löten im Durchlaufofen, 33-Achs-Bearbeitungscenter, 125 Jahre Grenacher – Meilensteine, die die Grenacher Metall AG feiern will.

Dieses Jubiläum feiert die Eigentümerfamilie Bürgin zusammen mit Kunden und Geschäftspartnern mit Themen-Ausflügen, zu denen sie in einem speziellen Verhältnis stehen. Sie besuchen ihren Bezirkshauptort Laufenburg, erkunden die Natur im Mettauertal, erfahren etwas über die Energiegewinnung bei einer Schifffahrt und verfolgen den Weg des Eisens – vom Rohstoff zum geschmiedeten Produkt.

www.grenacher-metall.chwww.grenacher-metall.ch
 
 
 

< Termin 691/1093 >