News drucken

Zurück zur Übersicht


13.11.2013 ABB: Eröffnet zwei neue Fabriken für Energietechnikprodukte in Indien

ABB hat heute zwei neue Fabriken für die Herstellung von Energietechnikprodukten in Indien eröffnet. Das Ereignis fällt auf den 50. Jahrestag der Gründung des Produktionszentrums von ABB in Vadodara im westlich gelegenen indischen Bundesstaat Gujarat.
Die beiden neuen Fabriken für Hochspannungsschaltanlagen und Verteiltransformatoren erstrecken sich über eine Gesamtfläche von rund 15.000 Quadratmetern und wurden innerhalb von 18 Monaten in Savli unweit des Zentrums in Vadodara errichtet. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 50 Millionen US-Dollar.

"Diese Erweiterung unterstützt unser 'In country, for country'-Konzept (im Land für das Land) und entspricht der Strategie von ABB, Fertigungsstätten und Marketingeinheiten näher an den Kunden anzusiedeln", sagt Bernhard Jucker, Leiter der Division Energietechnikprodukte von ABB. "Der Ausbau unserer Präsenz in Indien gibt uns die Möglichkeit, Kunden ein erweitertes Portfolio anzubieten und schneller und effizienter Lösungen bereitzustellen, die auf lokale Bedürfnisse zugeschnitten sind."

In der Fabrik für Hochspannungsprodukte werden gasisolierte Schaltanlagen (GIS) und PASS-Hybridschaltanlagen (Plug and Switch System) hergestellt, um die wachsende Nachfrage in Indien zu befriedigen. Das Werk wird gleichzeitig als Exportdrehscheibe dienen. Die neue Transformatorenfabrik produziert Trockentransformatoren und ölgefüllte Verteiltransformatoren.

ABB leistet in der GIS-Technologie wahre Pionierarbeit. Die neuste GIS-Generation von ABB zeichnet sich durch eine kompakte, modulare Bauweise aus, die das Volumen, den Platzbedarf und das Gewicht der Produkte reduziert und gleichzeitig ihre Ökoeffizienz steigert. Die PASS-Hybridschaltanlage kombiniert Merkmale der luft- und gasisolierten Technologie. Sie bündelt die Funktionen eines kompletten Schaltfelds in nur einem Modul und kann dank vormontierter Module schnell installiert werden.

Die neue Transformatorenfabrik wird das Portfolio von ABB in Indien ergänzen und das Sortiment an Verteiltransformatoren auf Produkte im Bereich 10 MVA (Megavolt-Ampere) und 36 kV (Kilovolt) erweitern. ABB verfügt über umfassendes Know-how in der Planung und Produktion von Transformatoren für besondere Anforderungen, die die Platznutzung optimieren und anspruchsvollsten Bedingungen standhalten. Trockentransformatoren helfen bei der Reduzierung der Umweltbelastung und können auch in ökologisch schwierigen Situationen eingesetzt werden. Sie erhöhen die Sicherheit und eignen sich auch für Innenraumanwendungen.

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 150'000 Mitarbeitende.

www.abb.chwww.abb.ch
 
 
 

< News 918/1192 >