News drucken

Zurück zur Übersicht


22.10.2013 Feintool: Auftragseingang und Umsatz wachsen zweistellig

Nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 steigert Feintool den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 12.3 Prozent auf CHF 348.5 Mio. Der Auftragseingang konnte im selben Zeitraum um markante 35.1 Prozent auf CHF 401.4 Mio. gesteigert werden, der Auftragsbestand erhöht sich um 17.5 Prozent auf CHF 242.6 Mio.

"In den ersten neun Monaten hat Feintool eine erfreuliche Umsatzsteigerung erwirtschaftet", freut sich Verwaltungsratspräsident Alexander von Witzleben. "Trotz unterschiedlicher wirtschaftlicher Entwicklung in den einzelnen Märkten und einer negativen Währungsentwicklung, insbesondere des japanischen Yens, von insgesamt CHF 5.0 Mio. konnte Feintool die gesetzten Umsatzziele weitestgehend erreichen. Die Nervosität innerhalb der Märkte dauert allerdings weiterhin an."

Erfreulicher Auftragseingang
Der Auftragseingang erhöhte sich vom 1. Juli - 30. September 2013 gegenüber derselben Vorjahresperiode um 31.4% auf CHF 124.3 Mio. Das Segment der Teilefertigung System Parts verzeichnete - dank der nach wie vor stabilen Automobilkonjunktur und vieler neuer Aufträge - einen Zuwachs von 26.5%. Der Auftragseingang des im Anlagenbereich tätigen Segments Fineblanking Technology nahm aufgrund geringerer interner Aufträge durch System Parts um insgesamt 13.3% ab. Dennoch konnte das wichtige Drittgeschäft um 4.4% auf CHF 19.5 Mio. zulegen. Das Segment Automation konnte den Auftragseingang im dritten Quartal mit CHF 18.4 Mio. - mehr als verdoppeln.

In den ersten neun Monaten nahm der Auftragseingang des Geschäftsjahres 2013 im Vergleich zur gleichen Zeitspanne im Vorjahr um 35.1% auf CHF 401.4 Mio. zu. Ohne die Effekte aus dem Kauf des Umformspezialisten Herzing + Schroth sowie dem Verkauf der IMA Automation Berlin beträgt die Zunahme des Auftragseingangs beachtliche 24.1%.

Umsatz stark gesteigert
Der Gruppenumsatz wuchs im dritten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahreswert um 8.1%. Dabei steigerte das Segment System Parts den Umsatz um 11.9% auf CHF 94.2 Mio. Neue Aufträge und die nach wie vor - geographisch zwar unterschiedliche - starke Automobilkonjunktur führten zu diesem Ergebnis. Das Segment Fineblanking Technology erzielte einen Umsatz von CHF 23.2 Mio. und liegt damit 12.8% unter den Vorjahreswert. Ohne den starken internen Rückgang, liegt der Drittumsatz nahezu auf Vorjahresniveau. Der Umsatz des Segments Automation reduzierte sich um 5.9% auf CHF 9.5 Mio.

Insgesamt stieg der Umsatz der Feintool-Gruppe in den ersten neun Monaten 2013 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12.3% auf CHF 348.5 Mio. Ohne Akquisitionseffekte ergibt dies eine Zunahme von 2.9%.

Auftragsbestand auf hohem Niveau
Seit dem 30. September 2012 stieg der Auftragsbestand um 17.5% auf CHF 242.6 Mio. Gegenüber dem 31. Dezember 2012 beträgt die Zunahme sogar 26.7%. Feintool verfügt in den Segmenten Fineblanking Technology und Automation über einen Arbeitsvorrat von sechs bis acht Monaten.

Vorsichtig optimistischer Ausblick
Wir gehen insgesamt für das Gesamtjahr weiter von einer stabilen weltweiten Branchenkonjunktur aus. Wir erwarten einen Gruppenumsatz in der Grössenordnung von CHF 480 Mio. und - bedingt durch weitere Vorleistungen und Investitionen für den Anlauf von Neuproduktionen - eine leicht unter dem Vorjahresniveau liegende operative Marge.

Kurzprofil Feintool
Das Technologieunternehmen Feintool ist weltweit führend in der Entwicklung von Feinschneidanlagen und der Produktion einbaufertiger Feinschneid- und Umformkomponenten besonders für die Automobilindustrie. Mit seinen Kunden pflegt Feintool über den gesamten Prozess des Feinschneidens und Umformens hinweg enge Partnerschaften - vom Komponentendesign und der Werkzeugkonstruktion über den Anlagenbau bis hin zur Teilefertigung in Grossserie. Neben dem Feinschneiden setzt die Feintool-Gruppe weitere Schlüsselverfahren wie das spanlose Umformen und die Taumeltechnologie ein und ist damit der weltweit einzige Komplettanbieter für die wirtschaftliche Herstellung komplexer Präzisionskomponenten. Das Portfolio erweitert zusätzlich die Marke IMA Automation als führender Hersteller von Montageautomaten.

Mit Standorten in Europa, Japan, China und den USA ist die Feintool-Gruppe in den wichtigsten Automobilmärkten der Welt vertreten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lyss (CH) beschäftigt knapp 2000 Mitarbeiter. An seinen Standorten bildet Feintool rund 100 junge Menschen hauptsächlich zu Polymechanikern, Konstrukteuren und Kaufleuten aus.

www.feintool.comwww.feintool.com
 

< News 999/1257 >