News drucken

Zurück zur Übersicht


15.10.2013 Bossard Gruppe: Deutlich höherer Umsatz im dritten Quartal

Die Bossard Gruppe weist für das dritte Quartal 2013 einen Umsatz von 152,5 Mio. CHF aus. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 28,4%. In Lokalwährung verbesserte sich der Umsatz sogar um 30,0%.

Impulse aus dem Europa- und Asien-Geschäft
Für Europa vermeldet die Bossard Gruppe im dritten Quartal eine Umsatzsteigerung von 57,5% (in Lokalwährung: 55,8%) auf 98,1 Mio. CHF gegenüber dem Vorjahr. Dieses markante Wachstum erklärt sich wesentlich mit der Übernahme von KVT-Fastening. Auch wenn das akquisitorische Wachstum ausgeklammert wird, fällt der Bossard-Leistungsausweis in Europa klar positiv aus: So nahm der Umsatz um 7,3% (in Lokalwährung: 6,2%) zu, nachdem dieser im zweiten Quartal um 1,7% (in Lokalwährung: 0,4%) gewachsen war. In Asien entwickelte sich das organische Wachstum noch dynamischer: Hier stieg der Umsatz im dritten Quartal um 9,2% (in Lokalwährung: 14,1 %) auf 23,3 Mio. CHF; bereits im zweiten Quartal hatte Bossard im Asien-Geschäft einen Zuwachs von 12,7% (in Lokalwährung: 11,0%) erzielt. Die Zuwachsraten in Europa und Asien begründen sich zum Teil mit dem Basiseffekt nach einer vergleichsweise mässigen Nachfrageentwicklung im Vorjahr. Doch Bossard zeichnet sich darüber hinaus sowohl in Europa als auch in Asien durch eine erfreuliche Entwicklung des Neukunden-Geschäfts aus. In Amerika ging der Umsatz um 5,9% (in Lokalwährung: 2,6%) auf 31,1 Mio. CHF zurück: Dieses Umsatzniveau liegt leicht unter den Erwartungen.

Umsatzsprung im Neunmonatsvergleich
In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs erwirtschaftete die Bossard Gruppe einen Gesamtumsatz von 464,0 Mio. CHF, was einem Umsatzsprung von 25,3% gegenüber dem Vorjahr entspricht. In Lokalwährung betrug das Umsatzwachstum 25,0%. Das Europa-Geschäft ist nach der Übernahme von KVT-Fastening wesentlich breiter positioniert: Hier errechnet sich ein Zuwachs von 48,1% (in Lokalwährung: 46,5%) auf 293,6 Mio. CHF. Durch KVT-Fastening konnten die Marktpositionen in Deutschland, der Schweiz und Österreich weiter ausgebaut werden. Wird diese Akquisition im Leistungsausweis nicht berücksichtigt, so liegen die Neun-Monats-Zahlen nach dem Wachstum der letzten beiden Quartale nun auf Vorjahreshöhe. In den asiatischen Märkten verbesserte Bossard den Umsatz um 8,2% (in Lokalwährung: 9,1%) auf 66,1 Mio. CHF. Amerika kam nach den ersten neun Monaten auf einen Umsatz von 104,3 Mio. CHF, was - bereinigt um die Devestition von Bossard Metrics Inc. - einem leichten Plus von 0,2% (in Lokalwährung: 0,8%) entspricht.

Fortsetzung des Umsatztrends im 4. Quartal
Die Einkaufsmanager-Indizes in den für uns wichtigsten Absatzmärkten lagen in den vergangenen Monaten über 50 Punkte, was auf eine anziehende Industrieproduktion hindeutet. Es zeichnet sich in verschiedenen Märkten eine Konsolidierung oder eine leichte Markterholung ab. Trotz positiven Wachstumsraten in Europa und Asien machen wir jedoch keine Anzeichen einer breit abgestützten Konjunkturerholung aus.

Bis Jahresende sehen wir eine weiterhin positive Umsatzentwicklung in Europa und Asien. Das Amerika-Geschäft dürfte indes auch im letzten Quartal infolge des tieferen Umsatzes mit einem Grosskunden leicht schwächer ausfallen als im 2012. Insgesamt wird das vierte Quartal 2013 voraussichtlich besser ausfallen als der Vergleichszeitraum 2012. Für das Gesamtjahr 2013 erwarten wir eine Umsatzsteigerung in der Grössenordnung der ersten neun Monate.

www.bossard.com/www.bossard.com/
 
 
 

< News 941/1194 >