< Termin 926/1153 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



09.09.2013 TRUMPF Maschinen AG: Feiert das 50-jährige Jubiläum

Am 30. August 2013 feierte die TRUMPF Maschinen AG zusammen mit 250 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen. Am 26. Juli 1963 wurde das Unternehmen als erste ausländische Tochtergesellschaft der TRUMPF GmbH + Co. KG in Zug gegründet.

In einer 4,5 Zimmer-Wohnung nahm die Vertriebs- und Servicegesellschaft ihr Geschäft auf und in einer nahe gelegenen Garage wurden die Produkte ausgestellt. Trotz der einfachen räumlichen Verhältnisse nahm die Gesellschaft eine dynamische Entwicklung. Schon bald wurden die ersten Produkte und CNC-Maschinen verkauft. Die anspruchsvolle Schweizer Kundschaft zeigte schon früh ihre Präferenz für qualitativ hochstehende Hightech-Produkte. Sie gab immer wieder wertvolle Impulse für die Entwicklung neuer Produkte.

Mit dem Bezug eigener Räumlichkeiten im Jahre 1978 in Baar wurde gleichzeitig die Produktionstätigkeit aufgenommen. Von allem Anfang an konzentrierte man sich auf Präzisionsteile, Komponenten und Baugruppen. Im Laufe der Zeit wurden am Standort ebenfalls Entwicklungstätigkeiten aufgenommen. In mehreren Schritten wurde dieser nach und nach baulich erweitert und leistet heute im Produktionsverbund der TRUMPF Gruppe einen wichtigen Beitrag. Aus Baar werden viele Produkte an Produktions- und Vertriebsstandorte weltweit geliefert.

Frau Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsleitung der TRUMPF Gruppe, liess in ihrer Ansprache an die Kunden und Gäste einige Stationen der Unernehmensgeschichte Revue passieren. Sie wies darauf hin, dass "damit der erste Schritt vom schwäbischen Familienbetrieb hin zu einem weltweit operierenden Hochtechnologieunternehmen" erfolgte. Sie gab im Weiteren zu verstehen, dass TRUMPF eine klare Ausrichtung auf Innovation und Hochtechnologie als Kern der Unternehmensphilosophie aufweist. Auch in der langfristigen Denkweise, die insbesondere Familienunternehmen auszeichnet, sah sie eine weitere Gemeinsamkeit mit den Kunden. Schliesslich brach sie eine Lanze für die industrielle Basis eines Landes als "Garanten" für eine erfolgreiche Zukunft, wie die jüngsten Erfahrungen nach der Finanzkrise eindrücklich zeigten.

Sie ging auf die hohe Bedeutung der Schweizer (Produktions-) Standorte für die ganze Gruppe ein. Insgesamt 775 Mitarbeitende (davon 67 Lernende) beschäftigt TRUMPF aktuell in Baar und Grüsch.

Der Volkswirtschaftsdirektor, Herr Regierungsrat Dr. Michel hob vor allem auf das Engagement von TRUMPF im Rahmen der Ausbildung hervor. Mit dem Projekt KIEWIS (Kinder entdecken Wirtschaft) will TRUMPF die Kinder für Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Informatik begeistern. Darüber hinaus bildet das Unternehmen in fünf verschiedenen Berufe Lernende aus und bietet auch Studenten der ETH und von Fachhochschulen Praktikanten-Plätze.

Zum Abschluss der imposanten und stimmungsvollen Feier erlebten die Gäste eine eindrückliche musikalisch umrahmte Produktpräsentation unseres Lasers mit integriertem Feuerwerk.

www.ch.trumpf.comwww.ch.trumpf.com
 
 
 

< Termin 926/1153 >