< Termin 869/1095 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



06.09.2013 ABB: Pekka Tiitinen neuer Leiter der Division Industrieautomation und Antriebe

Pekka Tiitinen, weltweiter Leiter des Geschäftsbereiches Antriebe und Steuerungen, wurde in die Konzernleitung von ABB berufen und übernimmt ab 15. September 2013 die Leitung der Division Industrieautomation und Antriebe. Er löst Ulrich Spiesshofer ab, der zum Vorsitzenden der Konzernleitung von ABB ernannt wurde.
Der finnische Staatsbürger Tiitinen (46) war seit der Gründung des Geschäftsfeldes Antriebe und Steuerungen im Januar 2013 für diesen Bereich verantwortlich. Davor leitete er zehn Jahre lang mit grossem Erfolg, vor allem in China, den USA und Europa, den Geschäftsbereich Niederspannungsantriebe. Während dieser Zeit sorgte er für den organischen Aufbau des Antriebsgeschäfts, ermöglichte die Entwicklung bedeutender technologischer Innovationen und verbesserte die Profitabilität nachhaltig. Die Geschäftseinheit Antriebe und Steuerungen ist mit ihren rund 6.000 Mitarbeitenden in 80 Ländern das weltweit grösste industrielle Antriebsgeschäft. Darüber

hinaus war Tiitinen von 2006 bis 2010 bei ABB als Regional Division Manager für den Bereich Nordeuropa verantwortlich, der von Irland im Westen bis nach Russland im Osten insgesamt 20 Länder umfasst.

"Pekka hat das weltweite Antriebsgeschäft im Laufe des letzten Jahrzehnts sehr erfolgreich expandiert, wobei er in erster Linie auf starke Marktorientierung, herausragende Technologieentwicklung und organisches Wachstum setzte und zugleich die Profitabilität nachhaltig gesteigert hat", sagt Spiesshofer. "Pekka nahm zudem eine Schlüsselrolle bei der Realisierung der Wertschöpfung aus der Baldorübernahme ein, welche bislang ABBs grösste Akquisition darstellt. Er hat entscheidend dazu beigetragen, die Strategie der Division Industrieautomation und Antriebe zu entwickeln und umzusetzen und wir freuen uns darüber, die Position mit einem so erfolgreichen und erfahrenen teamorientierten Manager besetzen zu können."

Tiitinen kam 1990 als Konstrukteur im Bereich Antriebstechnik zu ABB und hat seit 1993 zahlreiche Führungsaufgaben im Unternehmen übernommen. Bevor er zu ABB wechselte, arbeitete Tiitinen für Cimcorp Inc. in der Roboterindustrie in den USA und in Finnland. Er hat einen Abschluss in Elektrotechnik mit Schwerpunkt Antriebe und Roboterautomation an der Technischen Universität Helsinki in Finnland gemacht. Seine neue Rolle wird er von Zürich aus wahrnehmen.

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung und der Industrie, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen etwa 145'000 Mitarbeitende.

www.abb.chwww.abb.ch
 
 
 

< Termin 869/1095 >