< Termin 959/1153 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



22.07.2013 Georg Fischer: Umsatz bleibt stabil

Georg Fischer hat im ersten Halbjahr 2013 einen Umsatz von CHF 1 837 Mio. erzielt, leicht unter Vorjahresniveau. Bereinigt um Währungseffekte, Devestitionen und Akquisitionen entspricht dies dem Wert der Vorjahresperiode. Der Nachfragerückgang in Europa wurde durch den Gewinn von Marktanteilen sowie einem weiteren Wachstum in Asien und Amerika kompensiert.

Das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte CHF 118 Mio., 3 Prozent über dem Vorjahr; dies trotz einer niedrigeren Auslastung in einigen europäischen Produktionsstätten sowie Rückstellungen für die Massnahmen zur Reduktion der Kosten. Die EBIT-Marge (ROS) belief sich auf 6,4 Prozent und die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROIC) auf 14,5 Prozent gegenüber 6,2 Prozent beziehungsweise 14,8 Prozent in der ersten Jahreshälfte 2012. Der ROIC erreichte in allen drei Divisionen zweistellige Werte und lag deutlich über den Kapitalkosten.

Das Konzernergebnis beläuft sich auf CHF 83 Mio. gegenüber CHF 81 Mio. in der Vorjahresperiode. Der Freie Cashflow vor Akquisitionen lag bei CHF 7 Mio., was eine deutliche Verbesserung von CHF 68 Mio. gegenüber der Vorjahresperiode bedeutet. Für das zweite Halbjahr 2013 wird ein deutlich positiver Cashflow erwartet.

Die Zahl der Mitarbeitenden ist von 13 800 auf 13 400 zurückgegangen. Ein Rückgang von 700 Personen in Europa wurde durch eine Erhöhung des Personalbestands in Asien und den USA teilweise kompensiert. Das Währungsexposure, welches rund 5 Prozent des weltweiten Gesamtumsatzes ausmacht, konnte weiter reduziert werden und ist nun auf den US-Dollar beschränkt.

www.georgfischer.comwww.georgfischer.com
 
 
 

< Termin 959/1153 >