News drucken

Zurück zur Übersicht


20.06.2013 Jungheinrich: Verhalten optimistisch

Der Jungheinrich-Konzern ist ordentlich in das Geschäftsjahr 2013 gestartet. Der Auftragseingang hat sich in den ersten vier Monaten des Jahres erfreulich entwickelt und liegt leicht über dem Niveau des Vorjahres. Für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres zeigte sich das Unternehmen anlässlich der Hauptversammlung am 11. Juni 2013 verhalten optimistisch.

Der Weltmarkt für Flurförderzeuge verzeichnete in den ersten vier Monaten des Jahres 2013 – ungeachtet der unverändert schleppenden Erholung der Weltwirtschaft – mit 334 Tausend Staplern (Vorjahr: 324 Tausend Einheiten) einen Anstieg um rund 3 Prozent. Die Marktentwicklung verlief dabei regional weiterhin uneinheitlich: Europa verzeichnete insgesamt – trotz eines um 9 Prozent höheren Absatzes in Osteuropa – einen leichten Rückgang um 2 Prozent, während der positive Trend in Nordamerika mit einem Zuwachs von 12 Prozent anhielt. Das Marktvolumen in Asien erhöhte sich leicht um 2 Prozent, getrieben von einem Anstieg in China um 5 Prozent. Das hohe Vorjahresniveau bei den lagertechnischen Geräten – der Domäne von Jungheinrich – wurde weltweit um 6 Prozent übertroffen. Der Absatz von Fahrzeugen mit verbrennungsmotorischem Antrieb verzeichnete ein leichtes Plus von 2 Prozent.

www.jungheinrich.chwww.jungheinrich.ch
 
 
 

< News 1022/1194 >