< News 1004/1171 >


News drucken

Zurück zur Übersicht 


13.06.2013 Interroll: Startet mit eigenem Unternehmen in Italien

Der Schweizer Logistikspezialist Interroll eröffnet eine Niederlassung in Italien – In der der Nähe des internationalen Messegeländes von Mailand versorgt Interroll Italia alle italienischen Kunden mit der Erfahrung eines weltweit aktiven Unternehmens – Der Interroll CEO Paul Zumbühl meint dazu: ”Die Zeit ist reif dafür, unsere Geschäftstätigkeit in Italien direkt zu übernehmen” – Interroll hat sich zu dieser Investition entschlossen, um das komplette Spektrum seiner Kernprodukte für den Materialfluss für Branchen wie Lebensmittel und Getränke, E-Commerce, Paketversand und Flughafensicherheit anbieten zu können. Systemintegratoren und OEMs können auf die Zustellkapazität und die hervorragenden Prozesse von Interroll mit ihrer erstklassigen Qualität und ihrer technologischen Führungsposition vertrauen.

Italien steht jetzt auf der Liste der Länder mit Niederlassungen der Interroll Group. In Rho bei Mailand setzt Interroll auf seine eigene Crew unter der Leitung von Maurizio Catino. Die Entscheidung zur Eröffnung eines Standorts in Italien kam mit der Gewissheit, dass der italienische Markt reif ist für die direkte Betreuung durch das engagierte und kompetente Team und die weltweite Erfahrung von Interroll.

Die Interroll Group gehört zu den weltweit führenden Spezialisten im Bereich der internen Logistik. Mit Sitz in der Schweiz beschäftigt das an der Börse gehandelte Unternehmen ca. 1.500 Mitarbeiter in 29 Unternehmungen rund um die Welt. Im Einsatz sind Interroll-Produkte bei führenden Marken wie Amazon, Bosch, Coca-Cola, Coop, DHL, FedEx, Peugeot, PepsiCo, Procter & Gamble, Siemens, USPS, Walmart oder Yamaha, um nur einige zu nennen.

Interroll ist jetzt dafür gerüstet, den italienischen Markt direkt zu betreuen. Der hervorragende Name unserer Marke hilft unseren Kunden, ihre hohen Qualitätsstandards und die Zuverlässigkeit ihrer Produkte und Lösungen sicherzustellen. Systemintegratoren und OEMs können auf die schnelle Lieferfähigkeit und die hervorragenden Prozesse von Interroll mit ihrer erstklassigen Qualität und ihrer technologischen Führungsposition vertrauen Als innovativer Partner ist Interroll darauf ausgerichtet, Partnerschaften mit den führenden Systemintegratoren und OEMs in Italien zu pflegen und der Branche erstklassige interne Logistiklösungen zu bieten.

Interroll legt Schwerpunkte auf den Bereich Lebensmittelverarbeitung, in dem Italien weltweit eine führende Rolle spielt, auf den Sektor E-Commerce, der in Italien ein interessantes Wachstum aufweist, den Post- und Paketdienst, der streng genommen ebenfalls zum Sektor E-Commerce zählt, den Bereich Sicherheit und Logistik an Flughäfen, der in Italien als einem Touristenziel mit zahlreichen Flughäfen große Bedeutung hat, sowie allgemein auf Industrie und Automation.

Interroll wurde zuvor in Italien von Rulmeca vertreten. Paul Zumbühl mit Entschlossenheit: " Wir haben den Markt und seinen Trend gründlich analysiert und kamen zu dem Schluss, dass die Zeit reif sei, dass wir uns um diesen Markt direkt kümmerten. Außerdem sind wir überzeugt, dass wir in der Lage sind, unserem gesamten Produktspektrum eine noch höhere Qualität bei Technologie und Lösungen zu verleihen. Wir sind bereits bei einer Reihe italienischer Unternehmen gut etabliert und bieten eine unübertroffene Erfahrung bei der Bereitstellung unserer Kernprodukte in den verschiedenen Bereichen des Materialflusses – viel mehr als es der italienische Markt bisher gewohnt war. Unsere finanzielle Stärke ermöglicht es uns, zum Nutzen unserer Kunden kontinuierlich in Forschung und Entwicklung zu investieren. Wir wollen einen konstanten Dialog mit unseren Kunden etablieren, um aus erster Hand zu erfahren, wo Probleme liegen und die richtigen Produkte zu entwickeln – kurz, unserer Rolle als weltweit führendem Logistikunternehmen gerecht zu werden”.

Die Interroll Group hat weltweit über 23.000 Kunden. Von der Zentrale in Sant’Antonino aus werden jetzt 30 Niederlassungen weltweit mit insgesamt 1.500 Mitarbeitern betreut. Die Aufgabe der italienischen Niederlassung ist es, den Kundenstamm in Italien weiter auszubauen.

Interroll, unter dem Kürzel INRN an der Börse in Zürich gehandelt, schloss das Geschäftsjahr 2012 mit einem Umsatz von ca. 250 Mio € (307,2 Mio CHF) und einem Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr ab und erzielt dabei einen Nettogewinn von ca. 16 Mio € (19,7 Mio CHF, +6,2% gg. 2011) und einen Anstieg des operativen EBIT von 21%.

www.interroll.comwww.interroll.com
 
 
 

< News 1004/1171 >