News drucken

Zurück zur Übersicht


11.04.2013 Metall Zug Gruppe: Solide Ergebnisse im Geschäftsjahr 2012

Die Metall Zug Gruppe schliesst das Geschäftsjahr 2012 mit einem soliden Ergebnis ab. Der Konzernumsatz bewegt sich mit CHF 856.4 Mio. praktisch auf Niveau des Vorjahres. Das Betriebsergebnis ging wie zuvor angekündigt auf CHF 66.6 Mio. zurück. Durch ein verbessertes Finanzergebnis von CHF 8.4 Mio. resultierte ein Konzernergebnis in der Höhe von CHF 61.5 Mio.

Das Jahr 2012 war ein anspruchsvolles Jahr für die Industrie und somit auch für die Metall Zug Gruppe. Alle Geschäftsbereiche spürten die Auswirkungen der Schuldenkrise in Europa und dem damit einhergehenden starken Schweizer Franken. Der Konzernumsatz sank leicht um 0.9% auf CHF 856.4 Mio. (Vorjahr: CHF 864.2 Mio.). Darüber hinaus belasteten Investitionen in den Auf- und Ausbau des internationalen Geschäfts der V-ZUG sowie Restrukturierungskosten im Geschäftsbereich Infection Control (Belimed Gruppe) das Ergebnis der Gruppe. Es ist zudem zu berücksichtigen, dass im Berichtsjahr der Immobilienbereich nur für die ersten sechs Monate einen Gewinnbeitrag (CHF 7.5 Mio.) leistete. Dagegen wurde das Betriebsergebnis dank einer Zuweisung von CHF 6.3 Mio. des Wohlfahrtsfonds der V-ZUG AG an die Arbeitgeberbei-tragsreserve positiv beeinflusst. Insgesamt erzielte die Metall Zug Gruppe mit CHF 66.6 Mio. (Vorjahr: CHF 96.7 Mio.) ein Betriebsergebnis (EBIT) im Rahmen der im Sommer 2012 kommunizierten Erwartungen. Das Finanzergebnis verbesserte sich im Berichtsjahr auf CHF 8.4 Mio. (Vorjahr: CHF –20.2 Mio.), und das Konzernergebnis betrug CHF 61.5 Mio. (Vorjahr: CHF 63.4 Mio.). Die Metall Zug Gruppe verfügt über eine sehr solide Bilanz: Das Eigenkapital erhöhte sich auf 72.5% der Bilanzsumme (Vorjahr: 62.0%), und die Net Cash Position betrug per Jahres-ende 2012 CHF 349.6 Mio.

Veränderungen im Verwaltungsrat
Jürgen Dormann (73), Präsident des Verwaltungsrats, wird sich nach fünf Jahren erfolgreicher Tätigkeit an der Generalversammlung vom 3. Mai 2013 nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Der Verwaltungsrat der Metall Zug dankt Jürgen Dormann für seinen wertvollen Beitrag zur strategischen Neuausrichtung. Jürgen Dormann hat zudem die Internationalisierungs- und Wachstumsstrategie der Metall Zug Gruppe konsequent vorangetrieben. Es ist vorgesehen, dass Heinz M. Buhofer, seit 1997 Verwaltungsrat der Metall Zug AG, das Präsidium übernehmen wird. Heinz M. Buhofer (56) verfügt über erfolgreiche unternehmerische Erfahrung in verschiedenen Führungs- und Aufsichtsgremien von national und international tätigen Gesellschaften.

Ausblick
Für 2013 geht die Metall Zug Gruppe von einem weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld mit wirtschaftlichen Unsicherheiten aus. Insbesondere dürfte der Druck auf die Preise nicht nachlassen. Die Metall Zug Gruppe wird 2013 die lancierte Wachstums- und Internationalisierungsstrategie weiter umsetzen. Sofern sich das Marktumfeld und die Währungssituation nicht wesentlich verändern, dürfte - nach Berücksichtigung des Sondereffekts aus der Zuweisung aus dem Wohlfahrtsfonds und des wegfallenden Ergebnisbeitrags des Geschäftsbereichs Immobilien - mit einem ähnlichen Betriebsergebnis wie im Jahr 2012 gerechnet werden.

www.metallzug.chwww.metallzug.ch
 

< News 1133/1258 >