< Termin 1047/1152 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



12.03.2013 Bossard Holding AG: Will Kapital erhöhen

Die in der Verbindungstechnik spezialisierte Bossard Gruppe hat im November 2012 den Geschäftsbereich KVT-Fastening für rund 200 Mio. CHF von der KVT-Gruppe übernommen. Um die im Zusammenhang mit der Übernahme gesunkene Eigenfinanzierungsquote wieder zu erhöhen, schlägt der Verwaltungsrat der Bossard Holding AG der heutigen Generalversammlung eine ordentliche Kapitalerhöhung vor. Die Bezugsrechte der Aktionärinnen und Aktionäre werden gewahrt. Vorbehältlich der Zustimmung durch die Generalversammlung gibt Bossard die Bedingungen der Kapitalerhöhung bekannt. Geplant ist, dass die neuen Inhaberaktien am 25. März 2013 erstmals an der Börse gehandelt werden. Die neuen Aktien werden für das Geschäftsjahr 2013 voll dividendenberechtigt sein.

Bei der geplanten Kapitalerhöhung wird den Aktionärinnen und Aktionären für jede von ihnen gehaltene Aktie ein Bezugsrecht gewährt. Damit ist für den Fall der Ausübung dieses Bezugsrechts sichergestellt, dass die Beteiligungen der bisherigen Aktionärinnen und Aktionären durch die Ausgabe der neuen Aktien nicht verwässert werden. Die Zuteilung der Bezugsrechte findet am 13. März 2013 nach Börsenschluss statt. 4 Bezugsrechte berechtigen zum Bezug von einer neuen Aktie der jeweils gleichen Kategorie. Eine neue Inhaberaktie kann zum Preis von 100 CHF und eine neue Namenaktie zum Preis von 20 CHF bezogen werden. Damit sind die neuen Inhaber- und Namenaktien im Verhältnis zu ihrem Nennwert gleich teuer. Die Aktionärsgruppe, bestehend aus Kolin Holding AG und Bossard Unternehmensstiftung, hat zugesichert, sämtliche der ihr zugeteilten Bezugsrechte auszuüben.

Die Kapitalaufstockung entspricht der vorsichtigen Finanzierungsphilosophie von Bossard: "Wir wollen langfristige Investitionen in einem gesunden Mix aus Fremd- und Eigenkapital finanzieren", betont CEO David Dean. Die vom Unternehmen fixierte Zielgrösse für die Eigenfinanzierung liegt bei 40%; nach der Übernahme von KVT-Fastening war die Eigenkapitalquote zum Jahresende auf 13,3% (Vorjahr: 62,3%) gesunken, weil der Goodwill vollständig mit dem Eigenkapital verrechnet wurde. Durch die Kapitalerhöhung wird die Eigenfinanzierung wieder auf 35% steigen. Die Unternehmensführung ist zuversichtlich, dass die Generalversammlung die geplante Eigenkapitalerhöhung gutheissen wird.

Vom 14. bis 21. März 2013 findet ein Bezugsrechtshandel an der SIX Swiss Exchange statt. Die Bezugsfrist dauert vom 14. bis 22. März 2013, 12.00 Uhr MEZ. Die neuen Inhaberaktien sollen am 25. März 2013 erstmals an der SIX Swiss Exchange gehandelt werden. Die Lieferung der neuen Aktien gegen Zahlung des Bezugspreises findet am 27. März 2013 statt. Die Zürcher Kantonalbank ist alleiniger Lead Manager der Kapitalerhöhung.

Der Nettoerlös, welcher der Gesellschaft im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung zufliesst, wird sich auf rund CHF 80 Mio. belaufen. Im Rahmen der Kapitalerhöhung werden insgesamt 665 000 neue Inhaberaktien und 675 000 neue Namenaktien geschaffen. Das Aktienkapital der Bossard Holding AG wird nach erfolgter Kapitalerhöhung 40 Mio. CHF betragen, eingeteilt in 3 325 000 Inhaberaktien von je CHF 10 Nennwert und 3 375 000 voll liberierte Namenaktien von je CHF 2 Nennwert. Das Traktandum 3 an der heutigen Generalversammlung wird, wie in der Einladung vom 19. Februar 2013 angekündigt, entsprechend präzisiert.

Die Akquisition von KVT-Fastening ist in der Einschätzung der Geschäftsleitung ein Meilenstein in der Konzernentwicklung. Durch die rund 200 Mio. CHF teure Übernahme erhält die Bossard Gruppe neue strategische Optionen und die Möglichkeit zusätzlicher Wachstumsimpulse. Das erworbene Unternehmen zeichnet sich durch technisch anspruchsvolle Lösungen in der Verbindungstechnik und durch zahlreiche Markenvertretungen aus. Die Bossard Gruppe beabsichtigt, das mit der Übernahme erworbene Know-how im Bereich der Einpressbefestiger, der Niettechnik und anderen Nischenbereichen in allen für sie wichtigen Märkten zu nutzen. Bedeutungsvoll ist zudem, dass Bossard mit KVT-Fastening einen verbesserten Zugang zum deutschen Markt erhält. Für CEO David Dean ist diese Akquisition ein Gewinn: "Das Unternehmen KVT-Fastening ist sehr erfolgreich. Es ist eine Verstärkung, welche sich positiv im Geschäftsverlauf niederschlagen wird."

www.bossard.comwww.bossard.com
 
 
 

< Termin 1047/1152 >