< Termin 989/1093 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



11.03.2013 Zühlke Ventures AG: Investiert in Medizintechnik-Start-up

Zühlke Ventures AG gründet die Tenon Technology AG und engagiert sich für die Entwicklung eines neuartigen Implantats zur Stabilisierung des Iliosakralgelenks.

Das Iliosakralgelenk verbindet den Hüftknochen mit der Wirbelsäule und steht damit unter Dauerbelastung. Entzündungen im Gelenkbereich haben schmerzhafte Kreuzbeschwerden zur Folge und können bis zur Invalidität führen. Nichtoperative Behandlungen zeigen meist nur temporäre Verbesserungen; bei chronischen Beschwerden hilft nur eine operative Fixation des Gelenks. Der Markt für Iliosakralgelenk-Fixationen ist gross.

Das von Tenon entwickelte Implantat hat eine neuartige Form und ermöglicht einen einfachen Operationsprozess. Das Implantat stabilisiert das Gelenk über einen Presssitz, d. h. ohne Schrauben. Pro Gelenk wird nur ein Implantat eingesetzt und die Operation erfolgt minimal-invasiv an einer leicht zugänglichen Stelle. Der Eingriff ist einfacher, effizienter und mit weniger Risiko verbunden. Entsprechende Patente sind international angemeldet.

Tenon wird von Zühlke Ventures sowie amerikanischen Investoren und Unternehmern getragen und profitiert so von Zühlkes MedTech-Netz in den USA. «Das Implantat hat Potenzial zur Marktführerschaft», begründet Martin Rutishauser, Executive Partner bei Zühlke Ventures und VR-Präsident von Tenon, das Engagement. «Das Produkt passt perfekt zu Zühlke, es ist innovativ und baut auf neusten medizinischen Erkenntnissen auf.»

Zühlke Ventures unterstützt Hightech-Start-ups auf dem Weg zum Markterfolg. Das Unternehmen gehört zur international tätigen Zühlke-Gruppe, die 2011 mit 500 Mitarbeitenden einen Umsatz von 83 Millionen Schweizer Franken erzielte.

www.zuehlke.comwww.zuehlke.com
 
 
 

< Termin 989/1093 >