< Termin 1098/1155 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



20.12.2012 Dachser: Erwirbt spanischen Partner Azkar

Der international tätige Logistikdienstleister Dachser erwirbt per 15. Januar 2013 den spanischen Logistikdienstleister Azkar, falls die Kartellbehörden die Übernahme genehmigen. Dachser ist bereits seit 2008 mit zehn Prozent an seinem iberischen Logistikpartner beteiligt.

Azkar ist eines der grössten Logistikunternehmen auf der Iberischen Halbinsel und spanischer Marktführer im industriellen Stückgutsegment. Das Unternehmen setzte 2011 367 Millionen Euro um und beschäftigt über 3’000 Mitarbeiter an 91 Standorten. Zusätzlich sind rund 2’000 externe Fahrer für Azkar im Einsatz. Das Unternehmen bleibt auch nach der Übernahme unter der Leitung von José Antonio Orozco und dem derzeitigen Management. Auch der Name des Unternehmens bleibt bis auf weiteres unverändert.

Für Bernhard Simon, Sprecher der Geschäftsführung von Dachser, ist der Zeitpunkt dieser Investition in Spanien auch ein Zeichen, dass Dachser an die Zukunft Europas glaubt. Ziel des Erwerbs ist es, das zukünftige Wachstum beider Unternehmen zu sichern. Azkar schreibt trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Spanien schwarze Zahlen. Dachser investiert jährlich einen dreistelligen Millionenbetrag in den Ausbau und die Modernisierung seines Logistiknetzwerks. In Zukunft wird auch Azkar von diesen Investitionen profitieren.

Dachser verfügt über eines der leistungsfähigsten globalen Logistiknetzwerke. Mit Azkar stärkt das Familienunternehmen nun sein Netz auf der Iberischen Halbinsel.
Dachser ist in Portugal bereits mit einer eigenen Landesorganisation präsent. Durch die Integration beider Unternehmen entsteht einer der führenden Logistikdienstleister des Landes.

«Die historischen Übereinstimmungen bei der Entwicklung beider Unternehmen sind bemerkenswert», sagt Bernhard Simon. Er weist darauf hin, dass beide Unternehmen Anfang der 1930er nahezu zur gleichen Zeit gegründet wurden: «Die Geschäftsmodelle unserer Unternehmen haben sich in wichtigen Bereichen sehr ähnlich entwickelt.» Neben dem flächendeckenden Niederlassungsnetz auf der gesamten Iberischen Halbinsel passe auch das starke Standbein von Azkar in der Kontraktlogistik sehr gut zur strategischen Ausrichtung von Dachser.

José Antonio Orozco sieht den Vorteil des Erwerbs insbesondere auf Kundenseite: «Wir sind die Nummer Eins in Spanien. Mit Dachser im Rücken sichern wir unsere Zukunft und haben Zugriff auf ein weltweites Logistiknetzwerk.» Dachser und Azkar sind bereits seit 2007 partnerschaftlich eng verbunden. Im Rahmen dieser Kooperation konnten beide Unternehmen ihren jeweiligen Umsatz mit Stückguttransporten von und nach Spanien jährlich um über 20 Prozent steigern. Orozco führt weiter aus: «Die Zusammenarbeit hat sich wirtschaftlich definitiv bezahlt gemacht. In den vergangenen fünf Jahren konnten wir überdies beobachten, dass wir sehr ähnlich denken und handeln. Unsere Unternehmenskultur passt hervorragend zu den Werten, für die Dachser als Familienunternehmen steht.» Simon weist darauf hin, «dass der Erfolg von Dachser in seiner dezentralen Organisation liegt und Azkar aus dieser Tradition heraus weiterhin unternehmerisch aktiv sein wird.»

Simon sieht die Akquisition nicht als Veränderung der Unternehmenspolitik von Dachser. «Die Konzentration auf organisches Wachstum bleibt unser Fokus.» Nach der Übernahme und erfolgreichen Integration des französischen Wettbewerbers Graveleau im Jahr 1999 ist Azkar der zweite grosse Unternehmenskauf in der Geschichte des Familienunternehmens. Seit Beginn der Kooperation 2007 und dem Erwerb von zehn Prozent an Azkar 2008 gab es zwischen Dachser und Luis Fernández Somoza, dem Haupteigentümer von Azkar, immer wieder Gespräche. Die ideale Lösung für die Sicherung der Zukunft des Unternehmens sah die Haupteigentümerfamilie Somoza nun in der Transaktion zur Unternehmerfamilie Dachser. Somoza betont: «Azkar wird seine künftige Geschichte in einem anderen Familienunternehmen fortführen, das ebenso für Kontinuität steht und durch Werte geprägt ist, von denen Kunden und Mitarbeiter profitieren.»

www.dachser.chwww.dachser.ch
 
 
 

< Termin 1098/1155 >