News drucken

Zurück zur Übersicht


27.11.2012 Oerlikon: Schliesst den Verkauf des Solar Segments ab

Oerlikon hat den Verkauf des Solargeschäfts an Tokyo Electron Ltd. (TEL) abgeschlossen. Der Vertrag zum Verkauf des Solargeschäfts wurde am 2. März 2012 unterzeichnet. Die Transaktion war als Bargeschäft strukturiert, in dem TEL 100 % der Anteile von Oerlikon Solar erwarb. Der Abschluss erfolgte in Übereinstimmung mit den Eckwerten der ursprünglichen Vereinbarung und führt zu einem Barmittelzufluss von rund CHF 250 Mio. an den Oerlikon Konzern.

"Der Abschluss dieser Transaktion stellt einen weiteren wichtigen Schritt in der Optimierung unseres Portfolios dar. TEL als strategischer Käufer und führender Anbietern von Anlagen für die Halbleiterproduktion ist sehr gut positioniert, um die Vorteile der Dünnschichtsilizium-Technologie nachhaltig erfolgreich zu nutzen", sagte Dr. Michael Buscher, CEO des Oerlikon-Konzerns.

Hiroshi Takenaka, Präsident und CEO von TEL, erläuterte: "Wir können aufgrund der Überlegenheit bei der Energieerzeugung in Regionen mit überproportionaler Sonneneinstrahlung und des Kostenvorteils zukünftiges Wachstum in der Nachfrage nach Dünnschichtsilizium-Solarmodulen erwarten. Oerlikon Solar verfügt in Bezug auf den Wirkungsgrad und die Produktionskosten über eine weltweit führende Technologie. Die Kombination mit unseren Verfahren für die Halbleiterproduktion, die wir über viele Jahre erarbeitet haben, wird es uns ermöglichen, noch leistungsfähigere Anlagen zu entwickeln. Mit der Akquisition haben wir die Produktion von Photovoltaikanlagen als Kerngeschäftsfeld und Teil der Wachstumsstrategie von TEL etabliert."

www.oerlikon.comwww.oerlikon.com
 
 
 

< News 1152/1192 >