< Termin 1118/1134 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



25.10.2012 FHS Frech-Hoch AG: Verstärkt sich

Die FHS Frech-Hoch AG, Sissach, ist eine enge Zusammenarbeit mit der ESTECH Gruppe eingegangen. Die ESTECH Industries AG hat gleichzeitig die Mehrheitsbeteiligung übernommen.

FHS ist eines der führenden Schweizer Unternehmen für die Herstellung von Stahl-, Aluminium- und Edelstahlkomponenten. Die zweite Spezialität ist die Herstellung von Fahrzeug-Aufbauten. Dank innovativen Technologien, hohen Qualitätsstandards, einem aussergewöhnlichen Kundenservice und der kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist FHS seit 100 Jahren erfolgreich auf dem Markt tätig. Zurzeit werden 80 Mitarbeitende beschäftigt.

Gemeinsame Synergien für FHS und die ESTECH Gruppe
Gemäss Ernst Sager, Verwaltungsratspräsident ESTECH Industries, ergänzt FHS die ESTECH-Produktepalette ideal. «Mit der Einbindung von FHS in unser Netzwerk können wir die Angebots- und Technologiepalette sowie unser Know-how und unsere Kompetenzen weiter ausbauen.»

Langfristige Strategie
Wie alle anderen Mitglieder profitiert die FHS im Gegenzug von Synergien beim Einkauf, Verkauf, Marketing und der Unternehmensführung. Gemäss Lars Wiese, CEO der ESTECH Gruppe «wird FHS weiterhin als eigenständige Firma im Markt auftreten». Der langjährige Geschäftsleiter Andreas Ott führt seine Tätigkeit im bisherigen Rahmen weiter. Er freut sich auf die Zusammenarbeit und blickt optimistisch in die Zukunft: «Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Lösung die langjährige Strategie von FHS sichern und ausbauen werden.»

Synergien nutzen
FHS erhält durch die Integration in die ESTECH Gruppe eine Verstärkung in allen Tätigkeitsbereichen. Andreas Ott ergänzt: «Die Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter werden vom Übergang nicht viel spüren, denn viel wird sich nicht ändern. Wir werden die bis heute erbrachten Dienstleistungen im gewohnten Rahmen weiter anbieten. Die gemeinsamen Synergien sollten jedoch schon bald die gewünschten Vorteile bringen. Ein Veränderung wird es allerdings geben: FHS kann jetzt ein noch breiteres Spektrum anbieten.»

Die Unternehmen der ESTECH Gruppe
Zur ESTECH Gruppe gehören die Firmen: ESTECH Group International AG; PROMEC-ESTECH AG, Niederweningen; Emil Suter Maschinenfabrik AG, Seon; RCM-Estech AG, Burgdorf; PWR Präzisions-Werkzeuge AG, Rüti (ZH); Karl Fischer AG, Meisterschwanden; Verzinkerei Wettingen AG; Brun-Mech AG, Nebikon; 3F AG, Meisterschwanden; ESTECH Engineering GmbH, Seon; FHS Frech-Hoch AG, Sissach

Die Gruppe ist im Maschinen- und Anlagenbau tätig und zählt über 400 Mitarbeitende. Sie erzielt einen Umsatz von gegen 100 Mio. CHF.

www.estech.chwww.estech.ch
 
 
 

< Termin 1118/1134 >