< Termin 73/1095 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



05.12.2016 ABB Turbo Systems AG: Stärkt Standort Baden

Die ABB Turbo Systems AG konzentriert die Turbolader-Produktion in der Schweiz am Stammsitz in Baden. Bis Ende 2018 werden rund 110 Arbeitsplätze von Klingnau (AG) nach Baden verlagert. Gleichzeitig investiert die ABB Turbo Systems AG in die Wettbewerbsfähigkeit. Ziel ist, die Fabrik in Baden zu einer Benchmark-Factory zu entwickeln, die international zu den Besten gehört.

Die ABB Turbo System AG überprüft laufend ihre Strukturen und Prozesse auf Optimierungsmöglichkeiten, um auch in Zukunft am Standort Schweiz wettbewerbsfähig zu sein. Im Zuge dieser Überprüfung hat die ABB Turbo Systems AG entschieden, die Produktion von Turboladern in der Schweiz am Stammsitz in Baden zu konzentrieren. Die rund 110 Arbeitsplätze am Standort in Klingnau (AG) werden bis Ende 2018 nach Baden verlagert.

Die Geschäftseinheit ABB Turbo Systems AG befindet sich in einer herausfordernden wirtschaftlichen Situation. Die angespannte Lage der Weltwirtschaft und Überkapazitäten in der Frachtschifffahrt sowie tiefe Öl- und Gaspreise haben zu einer markanten Reduktion der Nachfrage im Produktgeschäft geführt. Zudem wurde und wird durch kontinuierliche Investitionen in neuste und höchst effiziente Bearbeitungstechnologien die Flächenproduktivität deutlich erhöht. Es ist deshalb möglich, die gesamte Turbolader-Produktion in der Schweiz am Stammsitz in Baden zu konzentrieren, was wiederum Abläufe und die Zusammenarbeit vereinfacht.

Benchmark-Factory in Baden angestrebt
Gleichzeitig investiert die ABB Turbo Systems AG in die Wettbewerbsfähigkeit. Die ABB Turbo Systems AG strebt an, die Fabrik im Zentrum von Baden zu einer der besten Produktionsstätten im internationalen Vergleich zu entwickeln. Hierfür werden die Produktions- und Arbeitsprozesse weiter optimiert und die Produktivität über die gesamte Wertschöpfungskette gesteigert. Das Resultat soll von einer externen Jury gemessen werden. Die ABB Turbo Systems AG wird sich deshalb an einer Ausschreibung für einen Manufacturing Excellence Award bewerben.

ABB Turbocharging (www.abb.com/turbocharging) ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Wartung von Turboladern für Diesel- und Gasmotoren von 500kW bis +80 MW. Unsere innovative Spitzentechnologie ermöglicht unseren Kunden die Steigerung der Motorenleistung, die Reduktion der Emissionen und die Senkung des Brennstoffverbrauches. Über 200‘000 ABB-Turbolader sind weltweit im Betrieb – auf Schiffen, in Kraftwerken, auf Lokomotiven sowie grossen, geländegängigen Fahrzeugen. ABB Turbocharging betreiben weltweit über 100 Servicestationen in mehr als 50 Ländern und bedienen unsere Kunden mit einem umfassenden Serviceportfolio. Auf diese Weise garantieren wir Originalteile und Originalservice jederzeit und überall.

Über ABB
ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Seit über vier Jahrzehnten gestaltet ABB die Zukunft der industriellen Digitalisierung. Mit einer installierten Basis von mehr als 70 Millionen verbundenen Geräten und über 70'000 Steuerungssystemen in sämtlichen Industrien ist ABB optimal aufgestellt, um von der Energiewende und der vierten industriellen Revolution zu profitieren. ABB ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135'000 Mitarbeitende, davon rund 6350 in der Schweiz.

www.abb.comwww.abb.com
 
 
 

< Termin 73/1095 >