< Termin 192/1116 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



14.07.2016 Bossard Gruppe: Anziehende Wachstumsdynamik im zweiten Quartal

Die Bossard Gruppe ist im ersten Halbjahr 2016 in einem anhaltend anspruchsvollen Marktumfeld weiter erfolgreich gewachsen. Der Umsatz nahm gegenüber dem Vorjahr um 2,1 % auf 343,6 Mio. CHF zu. Erfreulicherweise vermochte der Konzern den Umsatz dank der anziehenden Wachstumsdynamik im zweiten Quartal um 3,3 % (erstes Quartal: 0,9 %) zu steigern. Das Europageschäft – das gut 60 % zum Gesamtumsatz beisteuert – hat entscheidend zum Wachstum der Gruppe beigetragen. Unter diesen Rahmenbedingungen erhöhte sich der Konzerngewinn um 5,6 % auf 31,3 Mio. CHF.

Bossard hat den Halbjahresumsatz im Europageschäft um 4,4 % auf 207,7 Mio. CHF (in Lokalwährung: +2,3 %) gegenüber dem ersten Semester 2015 gesteigert. Überdurchschnittliche Zuwachsraten sind in gewichtigen Märkten wie Deutschland, Frankreich und Dänemark zu verzeichnen – in diesen Ländern, in denen Bossard auch in den vergangenen Jahren substanzielle Investitionen tätigte. Die Nachfragedynamik erhöhte sich in Europa im zweiten Quartal: So stieg der Umsatz in diesem Zeitraum um 6,3 % auf 104,1 Mio. CHF (in Lokalwährung: +3,4 %). Anteil an dieser positiven Entwicklung hatte nicht zuletzt der Nachfragetrend in der Schweiz.

In Amerika – wo Bossard 2015 einen Wachstumsschub durchlief – ist das Unternehmen derzeit einer kontrastreichen Entwicklung bei zwei Grosskunden ausgesetzt. Per Saldo reduzierte sich der Halbjahresumsatz gegenüber dem Vorjahr leicht um 0,9 % auf 86,4 Mio. CHF (in Lokalwährung: -4,5 %). Ein Grossabnehmer aus dem Agrotechnikbereich sieht sich mit einem anhaltend anspruchsvollen Marktumfeld konfrontiert, was sich wie erwartet in rückläufigen Umsatzvolumen widerspiegelt. Zu unserer Zufriedenheit entwickelt sich dagegen das Geschäft mit dem bedeutendsten US-Elektrofahrzeughersteller, auch wenn die Anzahl produzierter Fahrzeuge im ersten Halbjahr noch insgesamt unter den ursprünglichen Prognosen lagen. Der Produktionsausstoss zeigt indes seit einigen Wochen deutlich nach oben. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Aufwärtstrend im zweiten Halbjahr fortsetzt. Unter dieser Voraussetzung rechnen wir damit, dass die Bossard Gruppe im Gesamtjahr einen Umsatzzuwachs in Amerika erzielen wird.

Im Asiengeschäft ging der Umsatz im ersten Halbjahr um 1,4 % auf 49,5 Mio. CHF zurück; in Lokalwährung resultierte jedoch ein Plus von 1,6 %. Schleppend verlief die Nachfrageentwicklung in China, unserem grössten Absatzmarkt in Asien. Der leicht rückläufige Umsatz in dieser Marktregion konnte durch zusätzliche Einnahmen in anderen Ländern mehr als kompensiert werden. Erfreulich entwickeln sich insbesondere unsere Aktivitäten in Indien, Taiwan und Singapur.

In diesem Gesamtkontext hat die Bossard Gruppe den Konzerngewinn im ersten Halbjahr um 5,6 % auf 31,3 Mio. CHF gesteigert.

www.bossard.com/www.bossard.com/
 
 
 

< Termin 192/1116 >