< Termin 233/1131 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



08.06.2016 Burckhardt Compression: Geschäftsjahr 2015 - positive Entwicklung in schwierigem Umfeld

Burckhardt Compression, einer der weltweit führenden Hersteller und Servicedienstleister von Kolbenkompressorsystemen, überschritt im Geschäftsjahr 2015 (per 31. März 2016) mit einem leicht höheren Bestellungseingang erneut die Marke von CHF 500 Mio. Der Umsatz übertraf den Rekordwert des Vorjahres mit einer Zunahme um 3%. Der Betriebsgewinn unterschritt den Vorjahreswert um 2%, der Nettogewinn um 4%. Der Generalversammlung wird eine unveränderte Dividende von CHF 10.00 pro Aktie vorgeschlagen.

Bestellungseingang leicht über Vorjahr
Mit einem höheren Bestellungseingang von CHF 523.2 Mio. (Vorjahr CHF 514.1 Mio.) überschritt Burckhardt Compression erneut die Marke von CHF 500 Mio. Während sich das Geschäft mit Compressor Systems (CS) mit Neubestellungen von CHF 351.4 Mio. leicht unter Vorjahresniveau hielt (CHF 355.6 Mio.), legte der Bereich Components, Services & Support (CSS) um 8.4% auf CHF 171.8 Mio. zu (Vorjahr CHF 158.5 Mio.). Zu diesem Wachstum trugen vor allem der Bereich Umbauten und Modernisierungen sowie Neukunden bei.

Erneuter Umsatzanstieg
Mit CHF 487.2 Mio. (plus 2.9%, währungsbereinigt plus 3.9%) erreichte Burckhardt Compression erneut einen Rekordumsatz. Im Gegensatz zu den Vorjahren verteilte sich der Umsatz im Berichtsjahr gleichmässig auf die beiden Semester. Der Umsatz des Bereichs CSS wuchs um 5.7% von CHF 146.5 Mio. auf CHF 154.8 Mio., dies vor allem durch das Geschäft mit Ersatzteilen. Der Bereich CS verzeichnete eine Zunahme von 1.6% auf CHF 332.4 Mio.

Der Bruttogewinn lag mit CHF 151.7 Mio. geringfügig unter dem Vorjahreswert von CHF 152.8 Mio. Daraus resultierte eine Bruttomarge von 31.1% gegenüber 32.3% im Vorjahr. Während diese im Bereich CS zurückging, lag sie im Bereich CSS auf Vorjahresniveau.


Leicht tieferer Betriebsgewinn
Der Betriebsgewinn reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr um 2.1% von CHF 74.6 Mio. auf CHF 73.0 Mio. Der Nettogewinn lag mit CHF 55.5 Mio. um 3.6% unter dem Vorjahreswert (CHF 57.6 Mio.) und entsprach 11.4 Umsatzprozenten. Der Nettogewinn pro Aktie betrug CHF 16.34 (Vorjahr CHF 16.93).

Die Bilanzsumme stieg im Geschäftsjahr 2015 um 3.9% auf CHF 708.0 Mio. Das Eigenkapital erhöhte sich um 4.9%, was zu einer leichten Zunahme der Eigenkapitalquote von 49.7% auf 50.2% führte. Das Anlagevermögen stieg vor allem aufgrund des Aufbaus der zwei neuen Montagewerke in Südkorea und in den USA um insgesamt CHF 63.4 Mio. auf CHF 247.2 Mio. an. Die Abnahme der Nettofinanzposition um CHF 58.1 Mio. auf CHF 93.2 Mio. ist vor allem auf die Investitionen im
Zusammenhang mit der Erhöhung der Montagekapazitäten in den USA und in Südkorea sowie auf den Erwerb der Minderheitsbeteiligung an Arkos/USA zurückzuführen.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016
Die Absatzmärkte von Burckhardt Compression entwickeln sich trotz wirtschaftlicher und geopolitischer Unsicherheiten weiterhin positiv. Für das Geschäft der Gruppe (ohne Shenyang Yuanda Compressor) geht Burckhardt Compression von einem Bestellungseingang in Höhe des Vorjahres aus und erwartet einen Umsatz von deutlich über CHF 500 Mio. Die Betriebsgewinnmarge (ohne Shenyang Yuanda Compressor) wird sich im Geschäftsjahr 2016 temporär auf 11% bis 13% verringern, bevor sie im Geschäftsjahr 2017 (ohne Shenyang Yuanda Compressor) wieder in den Bereich von 14% bis 16% zurückkehren wird. Ein detaillierter Ausblick (inklusive Shenyang Yuanda Compressor) der finanziellen Eckwerte folgt in den kommenden Monaten, sobald die Abbildung der neuen Organisationsstruktur und die Integration von Shenyang Yuanda Compressor weiter fortgeschritten sind.

www.burckhardtcompression.comwww.burckhardtcompression.com
 
 
 

< Termin 233/1131 >