News drucken

Zurück zur Übersicht


30.05.2016 poesia-gruppe: Stabsübergabe / Nachfolge gesichert

Unzählige Schweizer KMU stehen vor dem Problem der Nachfolgeregelung. Nicht so die poesia-gruppe in Unterkulm (AG). In diesem Jahr wird Emil Brändli den Stab an seinen Sohn Michael Brändli weiterreichen.

Zur poesia-gruppe zählen fünf Firmen: mk dichtungs ag, pbc plymer ag, bk brändli ag, stuck ag sowie als ope-ratives Dach die poesia holding ag. Die Gruppe stellt Dichtungen, Profile und Komponenten her. Sie werden im Bau, der Industrie, in Schienenfahrzeugen, dem Fahrzeugbau, in Kraftwerken oder der Aviation verwendet. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Unterkulm (AG).

Nachfolge gesichert
Michael Brändli, der bereits heute die Geschäftsführung der stuck ag und der mk dichtungs ag ausübt, wird ab 1. Mai 2016 auch die Gruppenleitung übernehmen. Die Stellvertretung in der Gruppenleitung übernimmt Daniel Brändli, welcher bereits Geschäftsführer der bk brändli ist. Damit wird er seinen Vater, Emil Brändli, ablösen, der sich in Zukunft ausschliesslich auf das Amt des Verwaltungsratspräsidenten konzentrieren wird und die po-esia ag immobilien weiter führt. Bisher war Emil Brändli als VR-Präsident und als Geschäftsführer der Gruppe tätig.

Know-how und Netzwerk steht weiter zur Verfügung
Mit dieser Nachfolgregelung bleibt der poesia-gruppe das enorme Wissen und das Netzwerk von Gründer Emil Brändli erhalten. Die interne Nachfolgeregelung mit Michael Brändli als neuen Geschäftsführer sorgt zudem für einen nahtlosen Übergang, da er bereits seit der Gründung der Gruppe im Jahr 1997 mit an Bord war.

Verdankung
Der Verwaltungsrat, die Geschäftsführung und alle Mitarbeitenden danken Emil Brändli für die geleistete Arbeit und für den Aufbau des Unternehmens. Sie wünschen ihm für die Zukunft aller Guten, besten Gesundheit und Erfolg bei seinen Aufgaben als Verwaltungsratspräsident und mit der poesia ag immobilien.

www. poesia.chwww. poesia.ch
 

< News 382/1273 >