News drucken

Zurück zur Übersicht


07.03.2016 Stadtwerk Winterthur: Öffentliche Elektro-Schnellladestation in Betrieb

Stadtwerk Winterthur hat die öffentliche Schnellladestation für Elektroautos in Winterthur vorgestellt. Die Station befindet sich unweit der Autobahn beim Tennis- und Squashcenter Auwiesen in Töss. Wer an dieser Schnelladestation sein Auto auflädt, betankt sein Fahrzeug mit 100 % Solarstrom.

Stadtwerk Winterthur hat seine Schnellladestation in Winterthur in Betrieb genommen. Die Station beim Tennis- und Squashcenter Auwiesen in Töss wurde in Zusammenarbeit mit Solarspar erstellt. Solarspar übernimmt im ersten Betriebsjahr die Energiekosten. Wer sein Elektrofahrzeug bei der neuen Schnellladestation in Töss auflädt, macht dies mit e-Strom.Gold von Stadtwerk Winterthur, d.h. mit 100 Prozent naturemade-star zertifiziertem Solarstrom. Die Schnellladestation leistet einen Beitrag an die Förderung der umweltfreundlichen Mobilität.

Die drei Anschlüsse (Type 2, CCS, Chademo) ermöglichen das gleichzeitige Laden mehrerer Fahrzeuge. Die Stromtankstelle ist rund um die Uhr zugänglich und verfügbar. Die Betankung erfolgt mit Wechselstrom (max. Leistung 22 kW) oder Gleichstrom (max. Leistung 50 kW). Die Ladezeit beträgt je nach Fahrzeugtyp und Ladezustand der Batterie zwischen 15 und 60 Minuten.

Mit der Schnellladestation sollen in erster Linie Fahrerinnen und Fahrer von Elektromobilen angesprochen werden, welche lange Distanzen fahren und deshalb zwischendurch nachladen müssen. Aus diesem Grund erweist sich der Standort in der Nähe der Autobahnausfahrt Winterthur Töss als ideal.

Da Elektroautos besonders im städtischen Raum sinnvoll sind, setzt auch Stadtwerk Winterthur für seinen Betrieb Elektrofahrzeuge ein. Mittlerweile führt Stadtwerk Winterthur bereits zehn elektrisch betriebene Fahrzeuge in der Flotte.

stadtwerk.winterthur.ch/stadtwerk.winterthur.ch/
 

< News 437/1273 >