News drucken

Zurück zur Übersicht


29.09.2015 Siemens: Matthias Renner gewinnt den Siemens Excellence Award

Matthias Renner aus Biel gewinnt den regionalen Siemens Excellence Award

Mit der Arbeit «Kollisionsvermeidung für Quadrocopter« gewinnt der Jungforscher der Berner Fachhochschule BFH den mit 4000 Franken dotierten regionalen Siemens Excellence Award.

Von der Natur oder von Menschen ausgelöste Katastrophen müssen bewältigt werden. Meist ist bei solchen Einsätzen das Gelände nur sehr schwer zugänglich, daher bietet sich der Einsatz von Quadrocoptern an. Diese Einsätze müssen meist aus grossen Distanzen, ohne Sichtkontakt gesteuert werden. Dies bedingt Systeme, welche autonom Kollisionen mit der Umgebung vermeiden. Für die AscTec Pelican Drohne hat Matthias Renner ein solches Kollisionsvermeidungssystem entwickelt. Der Quadrocopter wurde mit Lasersensoren ausgerüstet, sodass Indoor- und Outdoor-Flüge ohne Kollisionen möglich sind. Zudem wurde die bereits vorhandene Kamera so modifiziert, dass eine gute Sicht auf die Umgebung möglich wird. Der Mikro- und Medizintechnik-Student hat mit seiner Bachelorarbeit die Fachjury überzeugt. Den regionalen Siemens Excellence Award nahm der Diplomand Mitte September in Biel entgegen. Der Preisträger ist damit wie jene von weiteren Fachhochschulen für den nationalen Siemens Excellence Award nominiert. Dieser wird 2016 verliehen und ist mit 10 000 Franken dotiert.

Für Siegfried Gerlach, CEO von Siemens Schweiz, nimmt die Förderung von jungen Talenten eine wichtige Stellung ein: «Mit dem Excellence Award möchten wir junge Menschen motivieren, sich mit wissenschaftlichen Themen zu beschäftigen, die in der Praxis umsetzbar sind.» Bei der Bewertung der Arbeiten zählen neben der wissenschaftlichen Leistung vor allem der Innovations-grad, die gesellschaftliche Relevanz und die praktische Umsetzbarkeit der Arbeit. Der Excellence Award ist Teil des Bildungsprogramms «Generation21», mit welchem Siemens den Dialog mit dem Nachwuchs sucht und junge Talente im Bereich Naturwissenschaft und Technik fördert. «Mit diesem Engagement begleiten wir junge Menschen in ihrer Entwicklung und bei ihrer Ausbildung und unterstützen sie dabei, ihre Zukunftschancen zu nutzen», so Siegfried Gerlach.

www.siemens.ch/www.siemens.ch/
 
 
 

< News 487/1218 >