< Termin 431/1112 >

Industrie-Schweiz - News-Corner



News drucken



21.07.2015 STM Stieler: Industrieautomation in China - starker Aufschwung erwartet

China ist heute für etwa ein Viertel der weltweiten Industrieproduktion verantwortlich. Gleichzeitig automatisiert sich das Land rapide. Bereits im Zeitraum zwischen 2010 und 2014 ist der Gesamtmarkt Industrieautomation in dem Land bereits jährlich um durchschnittlich 12,7 Prozent (CAGR) gewachsen. Dieser Trend wir sich in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich noch verstärken wird. In den meisten chinesischen Unternehmen rückt das Thema erst in den Fokus der Aufmerksamkeit.

In einer neuen Studie erwartet die Unternehmensberatung Stieler Technologie- und Marketingberatung (STM) deshalb, dass der gesamte Bereich Industrieautomation von 2015 bis 2020 um etwa 15 % pro Jahr wächst.

Auch hat die Regierung erkannt, dass China sich automatisieren muss, wenn es seine aktuellen Herausforderungen - gestiegene Lohnkosten und ein zurückgehendes Angebot an Arbeitskraft, erhöhte Qualitätsanforderungen auf den Absatzmärkten sowie die Notwendigkeit eines schonenderen Umgangs mit Ressourcen - erfolgreich bewältigen will. Die jüngst veröffentlichte "Made in China 2025"-Strategie der chinesischen Regierung sieht vor, dass durch einen höheren Automationsgrad und intelligente, vernetzte Produktionskonzepte der Anschluss an technologisch führende Industrienationen gelingen soll.

Chinesische Hersteller von Automationstechnik konnten ihren Anteil am Gesamtmarkt Industrieautomation in den vergangenen vier Jahren kontinuierlich ausbauen: Von 40 Prozent im Jahr 2010 wird ihr Anteil bis Ende diesen Jahres auf 45 Prozent gestiegen sein. Aufgrund unserer Analysen rechnet man damit, dass dieser Wert bis zum Jahr 2020 sogar auf über 50 Prozent steigen wird.

Auf Grundlage ihrer Projekterfahrung in den Bereichen Produktionssysteme, Werkzeugmaschinen und Robotik in China hat STM Stieler daher ausführlich die gesamte Wertschöpfungskette Industrieautomation in dem Land analysiert - von der Unternehmens- über die Steuerungs- bis hin zur Feldebene. Insgesamt wurden über 900 ausländische und einheimische Unternehmen identifiziert und analysiert - von der Ebene der Unternehmenssoftware (PLM, ERP, MES) über die Steuerung auf Fabrikebene (SCADA, DCS, PLC) bis hin zur Peripherie auf dem Shopfloor (CNC-Systeme, HMIs, Drives, Roboter, Motion Control, Machine Vision, Werkzeugmaschinen, 3D-Drucker). Ebenfalls werden die wichtigsten Systemintegratoren, die die verschiedenen Komponenten zusammenbringen, identifiziert und beschrieben.

Mehr Informationen zu dieser Studie sind unter folgendem Link erhältlich:

www.stm-stieler.de/148:aktuelles,industrieautomation-in-chinawww.stm-stieler.de/148:aktuelles,industrieautomation-in-china
 
 
 

< Termin 431/1112 >